Seit 1987 gibt es beim TB Höntrop bereits ein weibliches Volleyballteam. 

Trainingszeiten: 
Dienstag

20:00-22:00

Mittwoch

19:30-21:30

Feld 3 (rechts) wU20
Donnerstag

20:00-22:00

Feld 2 (links)
Keine guten Erinnerungen hatte man an das Spiel gegen TuS Bönen, hatte man doch im Relegationsspiel vor 4 Jahren eine Begegnung der besonderen Art mit einem äußerst fragwürdigen Schiedsgericht inklusive einer roten Karte und Disqualifikation für die Höntroperin Anna Spenst.

Dabei waren damals wie heute beide Teams im Umgang miteinander äußerst fair und sportlich auf Augenhöhe. Am Ende hatte sich damals der TuS Bönen mit einem 3:2-Sieg den Aufstieg in die Verbandsliga gesichert, was den Abstieg Höntrops in die Landesliga bedeutete.

Und auch dieses mal sollte es wieder ein Tie-Break werden.

Den besseren Start erwischte diesmal der TBH und konnte mit Elena Schmitz im Zuspiel mit 25:20 sicher auf Distanz halten. Wesentlich mehr Gegenwehr zeigte der Gegner im zweiten Satz, hier war es am Ende eine knappe des Schiedsrichters, die Bönen im Spiel hielt und mit 30:28 ausgleichen ließ. Insbesondere im Block spielte der Gegner stark, auf Höntroper Seite war die Sicherung aber wesentlich erfolgreicher als noch gegen Haltern. 

Danach zeigten beide Mannschaften Unsicherheiten und das Spiel ließ im Niveau nach, erst im Tie-Break sahen die 20 Zuschauer wieder Verbandsliga-Niveau und eine stabile Leistung des TBH. "Heute hat kaum eine Spielerin Glanzleistungen zeigen können, es wäre auch hier wieder mehr drin gewesen. Aber an einem schlechten Tag so ein Spiel noch zu meistern ist mehr wert als ein klares 3:0 in Bestform. Und an dieser werden wir jetzt arbeiten, dann ist diese Saison alles drin", kommentierte das Trainerteam.


Volleyballkreis


Bochum | Herne | EN