Seit 1987 gibt es beim TB Höntrop bereits ein weibliches Volleyballteam. 

Trainingszeiten: 
Dienstag

20:00-22:00

Donnerstag

20:00-22:00

Feld 2 (links)
Turnhalle Kirchschule durch Schule belegt

Die TH der Kirchschule ist vom 04. bis zum 07.02.2019 aufgrund einer Schulveranstaltung für den Verein nicht zugänglich. Betroffen sind die Gruppen 03 (Aerobic), 15 (Klein-Kinder), 24 & 36 (Eltern-Kind) und Volleyball (mU12-U13, D1 & D3). 


Wieder zurück auf dem Boden der Tatsachen sind die Damen nach 2 tollen Erfolgen in der Verbandsliga. Mit 1:3 musste sich das Team dem in allen Belangen überlegengen Gastgeber in Haltern geschlagen geben.

Dabei startete das Team gut in die Partie, doch schnell wurde klar, dass die verkehrsbedingt verspätete Anreise von 4 Spielerinnen und daraus resultierende veränderte Startaufstellung den Frauen schwer zu schaffen machte. Besonders die Feinabstimmung bei Aufschlag und Annahme gelang kaum einer Spielerin. Viel besser machte des der ATV Haltern, der immer wieder seine Diagonalspielerin einsetzte, und das zurecht. "Hier hat sich gezeigt, dass eine Spielerin - die zugegebenermaßen zwei Klassen höher spielen könnte - ein ganzes Spiel entscheiden kann" kommentierte der Trainer.

Eigentlich war dann nach 3 Sätzen auch schon Schluss, eine kuriose Szene sorgte aber für so viel Durcheinander am Ende von Durchgang 3, dass der TBH ein 20:21 noch drehen konnte. Inken Blatt schickte Spielkapitän Donika Ramabaja zum ersten Schiri, um ihn darauf hinzuweisen, dass die zweite Schiedsrichterin Netzfehler gepfiffen hatte. Der Schiedsrichter reagierte sofort und mit der glatten roten Karte war Blatt noch gut bedient. Für so eine grobe Unsportlichkeit sind andere Spielerinnen schon der Halle verwiesen worden. Doch so kostete die Aktion glücklicherweise nur einen Punkt und den Aufschlagverlust, was in minutenlanger Diskussion um den richtigen Spielstand endete. Dieses Durcheinander brachte den Wechsel und eine stabile Mannschaft hätte vielleicht daraus nicht nur den Satz, sondern das ganze Spiel drehen können. Leider stimmte es beim TBH in so vielen Punkten nicht, dass Haltern danach etwas konzentrierter das Spiel nach Hause fahren konnte. 

"Wir haben nach zwei einfache Siegen heute ordentlich kassiert und wenn der ATV gegen die anderen Top-Teams mit diesem Kader angetreten wäre, wäre das Team sicher an der Tabellenspitze. Viel wichtiger ist, dass wir nun konzentriert die Spiele gegen Kellerkind Aasee und die junge Truppe aus Lüdinghausen Punkte einfahren. Hier sollten wir vielleicht ein wenig mehr Zeit für die Anreise einplanen". so der Trainer.


Jetzt den TBH unterstützen!