Auf Kreisebene werden Nachwuchsspielerinnen für die ersten beiden Mannschaften ausgebildet.

Trainingszeiten: 
Dienstag

18.30-20:00

Donnerstag

18:00-20:00

Feld 3 (rechts)

Gemischte Gefühle gab es beim dritten Frauenteam aus Höntrop am Wochenende: mit einem dezimierten Kader gab es einen Sieg und eine Niederlage.

Im Spiel gegen den TV Wanne II übernahm Svenja Rupprecht als Ersatz-Kapitän direkt das Kommando auf dem Feld und dirigierte das Team. Sobald der TBH "sein Spiel" machte, waren die Punkte sicher. Doch immer wieder gab es Unstimmigkeiten in der Annahme oder die Bälle wurden in der sehr kleinen Halle an dich Decke gebaggert. Durch so kleine Nachlässigkeiten machte sich Höntrop das Leben viel zu schwer und hatte auch leider im ersten Satz das Nachsehen. In den Sätzen 2 und 3 wurde dann konsequenter agiert. Lotta Surwehme konnte in beiden Sätzen mit einer guten Aufschlagserie dem Team Sicherheit geben. Außerdem kämpften die Mädels füreinander. Am Ende ging der Sieg verdient auf das TBH-Konto.

Im zweiten Spiel ging es dann gegen den FC Vorwärts Kornhapen, der vor allem durch druckvolle/feste Aufschläge zweier Spielerinnen punkten konnte. Und ausgerechnet so startete der TBH in das Spiel. 0:4 und 1:8 waren die logische Konsequenz. Doch das Team hielt tapfer dagegen und kämpfte sich Punkt um Punkt an den Gegner. Mit viel Elan und Einsatz wurde dann ein knappes 24:26 erspielt. Daran sollte im zweiten Satz angeknüpft werden und das schaffte das Team auch. Leider war am Ende des Satzes immer ein Hauch zu wenig da.. ein Hauch zu wenig Mut, ein Schritt zu wenig in der Abwehr, die Arme in der Annahme einen Hauch zu hoch und ein Hauch zu wenig Glück.. So ging auch der Satz verloren.

Trotzdem ließ das Team den Kopf nicht hängen und befand, dass das eine super Leistung war. Dem kann sich die Ersatz-Trainerin nur anschließen. Schade, dass der tolle Einsatz nicht belohnt wurde.


Jetzt den TBH unterstützen!