Mut zur Lücke war stets der Geist des Fortschritts. Daher wurde neben dem Herren-Team kurzfristig auch eine Mixed-Mannschaft in der Stadtliga gemeldet. Ein Experiment, aber noch sind wir zuversichtlich, dass am Ende viel Spaß in einer bunt gemischten Mannschaft herauskommt.

Mit viel Spaß und dennoch genügend Ehrgeiz verteidigte das Mixed-Team mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel die Tabellenführung in der Stadtliga.

Dabei musste das Team kurzfristig auf seinen besten Spieler Christian Klomfaß krankheitsbedingt verzichten. Da auch Heidi, die im ersten Spiel als eine der ganz starken Frauen überzeugen konnte, fehlte, ging das Team mit gemischten Gefühlen und erstmals mit Ivonne an den Start.

Und obwohl die Grummer noch beim Einschlagen mit krachenden Angriffen der Männer Eindruck machten zeigte sich sehr schnell, dass die Sorgen letztlich unbegründet waren. Mit der klar besseren Spielanlage, guten Aufschlägen, einer sicheren Annahme, einem meist präzisem Zuspiel und letztlich guter Netzarbeit im Angriff und Block, sorgte das Team schnell für klare Verhältnisse. Mit 25:13 und 25:14 wurden die beiden ersten Sätze und damit das Spiel vorzeitig gewonnen. Im dritten Satz fehlte dann zeitweise etwas die Konzentration, so dass sich ein offenes Spiel entwickelte. Aber auch der hier entstandende Vier-Punkte-Rückstand wurde aufgeholt und der Satz ebenfalls gewonnen, wenn auch deutlich knapper (25:22).

Damit kommt es im nächsten Heimspiel am 16.12.2016 zum Topspiel der beioden einzig noch ungeschlagenen Team vom Turnbund und der TG Bochum.


Volleyballkreis


Bochum | Herne | EN