Nachdem die Mannschaft in der letzten Saison mit Mini-Kader den maximalen Erfolg als Vize-Meister Bezirksliga (noch hinter den TBH-Mädchen) und dem 3.Platz bei der Bezirkspokalendrunde (nun vor den TBH-Mädels) erreicht hat, geht in dieser Saison wieder ein gemeinsamer Kader mit den Mädchen an den Start. Ziel ist die Meisterschaft in der Bezirksliga und damit die erneute Teilnahme an der Bezirkspokalendrunde.

Um darüber hinaus auch Erfolge als reine Jungenmannschaft in der U16 feiern zu können benötigen wir Verstärkung bei den VOLL[EY]-COOLEN Jungs der Jahrgänge 2005 und 2006. Bei Interesse einfach mal beim Training reinschnuppern - wir freuen uns auf euch! 

Trainingszeiten: 
Freitag

15:45-17:30

Im vorgezogenen Spiel der U14 konnte das Team auch ohne seinen Kapitän die weiße Weste behalten.

Tom hatte sich erneut am Knie verletzt, so dass dem Team der Anker im Spiel fehlte. Dazu startete die Mannschaft mit zwei verschlagenen Angaben gepaart mit einiger Unsicherheit im Aufballspiel und so war es nicht verwunderlich, dass schnell Rückstand auf der Anzeigetafel stand. Diesem Rückstand lief das Team hinterher, vor allem weil es zu wenig gelang die Bälle so aufzubauen, dass die Angreifer die Bälle entsprechend platzieren konnten. Hinzu kam die große Schwierigkeit, dass der technisch limitierte Gegner zunächst praktisch jeden Ball direkt zurück spielte und dies immer wieder zu Hektik auf Höntroper Seite führte. Am Ende ging der Satz mit 22:25 verloren.

Um den Spielgewinn nicht zu gefährden setzte der Trainer im folgenden Durchgang auf die vier sichersten Spieler Melina, Melina, Mika und Bjarne und verzichtete auf eine Rotation aller sieben Spieler/innen. Die Folge war ein deutlicher Zwischenstand von 15:4, ab dem der Trainer auch wieder auf die weiteren Spieler/innen zurückgreifen konnte. Am Ende konnte mit dem klaren 25:12 der Satzausgleich und der Entscheidungssatz erreicht werden.

Auch hier schickte der Trainer zunächst die stärksten Spieler auf das Feld und nach dem 8:6 beim Seitenwechsel kamen auch wieder weitere Spieler zum Einsatz. Am Ende wurde der Tie-Breck mit 15:12 gewonnen und so der 9.Sieg im 9.Spiel erreicht.

"Heute hat man gemerkt, dass noch nicht alle Spieler in der Lage sind die Verantwortung zu übernehmen, wenn mal der Leader nicht dabei ist. Letztlich haben aber alle zum Sieg beitragen können. Hervorzuheben ist aber das sichere Aufbauspiel von Ersatz-Spielführerin Melina und die durchweg druckvollen Aufgaben von Mika."


Volleyballkreis


Bochum | Herne | EN