Einmal mehr hat die Volleyball-Abteilung die Möglichkeiten des Verbandes genutzt und neben der männlichen U14 noch eine gemischte Mannschaft in dieser Altersklasse an den Start gebracht. Hier sollen die Spieler/innen möglichst viele (zusätzliche) Spielerfahrungen sammeln, um sich schneller weiterzuentwickeln. Während es vor zwei Jahren die Mädchen waren, die von den älteren Jungs profitierten, sind jetzt die Mädchen die Älteren und davon sollen die Jungs profitieren. An den Start gehen hier in dieser Saison Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2007 bis 2009.

Auch im vierten und fünften Spiel konnte das Team seine weiße Weste behalten und damit auch die Tabellenführung.

Gestartet wurde der Spieltag gegen SVE Grumme. Bereits zu Beginn war klar, dass konstante Aufschläge und eine hohe Wachsamkeit für zweite Bälle wichtig sein würden. Dies bewahrheitete sich auch, da durch die erfreulicherweise sehr guten Aufschläge viele Bälle schnell zurück flogen. Durch eine etwas schläfrige Stimmung wurden diese leider nicht immer frühzeitig erkannt und die Verantwortung auf dem Feld kommuniziert. Allerdings ging der Satz dennoch mit 25:22 verdient an die Höntroper.

Der zweite Satz startete erneut mit starken Aufschlägen, wodurch das Aufbauspiel der Gegner ins Stocken kam und eine Führung von zwischenzeitlich sieben Punkten erspielt werden konnte. Auch die Absprache lief besser als zuvor und so ging der zweite Satz und damit der erste Sieg des Tages mit 25:18 an die Höntroper.

Im zweiten Spiel mussten die Jungs und Mädchen gegen den TV Hasperbach ran und machten hier weiter womit sie im ersten Spiel aufgehört hatten. Die Aufschläge waren die besten bisher in der Saison gemachten. Hier konnte vor allem Tobias mit einigen Assen glänzen, was zu einer anfänglichen 7:0 Führung führte. Diese starke Leistung konnte weiter gehalten werden und so ging der erste Satz nach nur 13 Minuten und 12 Punkten für den Gegner an Höntrop

Der schon zuvor erwartete letzte Satz des Tages lief ähnlich wie der zuvorige. Reihenweise klasse Aufschläge und eine nun gute Aufmerksamkeit auf dem Spielfeld sorgten für ein sauberes Spiel. Ohne große spektakuläre Zwischenfälle spielte das Team den Satz ruhig zu Ende und konnte das Spiel mit 25:10 für sich entscheiden.

Trainerkommentar: "Die beiden heutigen Spiele wurden klar durch die Aufschläge entschieden, welche durch die ganze Mannschaft hindurch für eine mehr als solide Grundlage sorgten. Auch ist es erfreulich, dass die Spielerinnen und Spieler sich auch nach einer sehr hohen Führung, wie beispielsweise im zweiten Satz gegen Hasperbach, nicht auf dem Erfolg ausruhen sondern weiterhin konzentriert spielen. Durch die beiden heutigen Siege steht das Team nun nach fünf Spielen mit 10:0 Sätzen auf dem ersten Tabellenplatz, was hoffentlich bis zum Ende der Saison bestehen bleibt."


Jetzt den TBH unterstützen!