Aufgrund von einigen Veränderungen bei den Jungen und der Tatsache, dass es im Herrenbereich erst in der Bezirksliga einen Spielbetrieb gibt, startet unnsere männliche U16 unterstützt von einigen U18 Spielern in der Kreisliga der Frauen. Hier sollen gemeinsam in der zweiten Saison weitere Erfahrungen auf dem Großfeld gesammelt werden.

Trainingszeiten: 
Mittwoch

16:45-18:30

Feld 3 (rechts,T.2)
Freitag

18:30-20:00

mU16 & Kreisliga
An ihrem zweiten Spieltag konnte die Höntroper Jungs in der Kreisliga den ersten Sieg einfahren. Dass es nicht zwei geworden sind am Ende an der schwindenden Konzentration.

Erfreulicherweise konnte die Mannschaft diesmal mit vollem Kader antreten, denn die fast komplette U16 wurde von den "Stabilationsspielern" der U18 gestärkt, so dass dem Trainer gleich elf Spieler zur Verfügung standen.

So entwickelte sich gegen die neue Mannschaft vom VfL Gennebreck ein munteres Spiel, dass vor allem durch die unkonventionelle Spielweise der bisherigen Hobbymannschaft aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis geprägt wurde. Spiel von der kurzen VI, dazu wurden viele erste oder zweite Bälle zurückgespielt und ein recht große Leistungsgefälle innerhalb der Mannschaft.

Die Höntroper Jungs merkte man nach lediglich einer gemeinsamen Trainingseinheit an, dass noch nicht alles rund lief. Trotzdem gelang es mit der Zeit einen komfortablen Vorsprung von bis zu sieben Punkten herauszuspielen. Dann allerdings setzte die stärkste Spielerin des VfL zu einer Aufschlagserie an, die nicht nur den Vorsprung schmilzen ließ, sondern aus dem 20:13 ein 20:23 machte. Auch einzwischenzeitlicher Wechsel des hypernervösen Mohamend gegen Hendrik brachte zunächst keine Wende. Anschhließend hatten das Team aus Sprockhövel sogar einen Satzball, der aber glücklicherweise abgewehrt werden konnte. Am Ende ging der Satz glücklich mit 26:24 an den Gastgeber.

Im folgenden Satz pläterschte das Spiel ein wenig dahin ehe beim Stand von 7:7 erneut eine kleine Serie einen Rückstand von sechs Punkten brachte. Dies konnte die Mannschaft nicht mehr kompensieren und so ging der Durchgang mit 20:25 verloren. Da halfen auch die guten Aufschläge von Fynn nur ein wenig, der damit immerhin vier Satzbälle abwehren konnte.

Im Entscheidungssatz war es dann Fynn der mit erneut guten Aufschlägen den drohenden Spielverlust beim 8:11 abwenden konnte und die Mannschaft zum 15:11-Erfolg führte.

Im zweiten Spiel gewann der VfL gegen eine ziemlich desorientierte Mannschaft vom Baukauer TC klar mit 2:0 (25:19, 25:16).

So gingen die Höntroper als leichter Favorit in das letzte Spiel des Tages, auch wenn Hendrik nun die für ihn ungewohnte Mittelblockerposition übernehmen musste, da Tom mit Rückenbeschwerden ausfiel. Aber hier zeigte sich der BTC nun in einer deutlich besseren Verfassung. Gegen die vor allem kämpferisch fast immer auf der Höhe agierenden Herne gelang es zu selten platzierte Angriffe zu setzen. So entwickelten sich immer wieder lange Spielzüge mit wenig Druck auf beiden Seiten. Nach den ausgeglichenen ersten beiden Sätzen (22:25 und 26:24) musste auch hier der Tie-Break entscheiden. Leider konnten die Höntroper Jungs kaum noch Druck auf den Gegner ausüben, die Aufschläge waren zu unplatziert oder fehlerhaft und in der Offensive gab es kaum einmal eine richtigen Angriff zu sehen. Theó hatte nun sichtlich Mühe die schwächer werdenen Zuspiele zu verwerten, zu groß war offensichtlich die Last, die nun als Hauptangreifer auf im lastete. Am Ende ging der Satz recht deutlich mit 9:15 verloren.

Trainerkommentar: "Auch wenn ich am Ende unzufrieden mit dem Leistungsabfall war, war der Spieltag insgesamt sicher wieder ein Fortschritt für die jungen Spieler. Gerade im Hinblick auf die kommenden Aufgaben in der U16 Oberliga sind solche Spiele wichtig, um die dringend benötigte Spielpraxis zu bekommen. Während Mohamed im ersten Satz noch völlig nervös ausgewechselt werden musste war er in der zweiten Partie mit einigen tollen Aktionen schon eine wichtige Stütze. Und auch Florian, der seine erste Spiele überhaupt absolvierte hatte aus meiner Sicht einen gelungenen Einstand, auf dem sich aufbauen läßt."

Die nächsten Spiele in der Kreisliga stehen dann am 01.12.2018 in Herne auf dem Programm.


Volleyballkreis


Bochum | Herne | EN