Nachdem für die männliche U18 der Traum von der Westdeutschen Meisterschaft im zweiten Anlauf knapp verpasst wurde, geht das Team nun im letzten U18 Jahrgang erneut auf die Reise diesen Traum zu verwirklichen. Ob es diesmal gelingt, wird auch davon abhängen, ob neben dem notwendigen Fleiß und dem Talent das erforderliche Glück zur Seite steht.

Wer dieses Team auf seinem Weg begleiten möchte und zum Jahrgang 2002 oder 2003 gehört ist herzlich eingeladen beim Training vorbeizuschauen.

Trainingszeiten: 
Mittwoch

18:30-20:00

Feld 3 (rechts) mU18 & mU20
Freitag

20:00-22:00

mU18 & mU20
Erwartungsgemäß verlief das Spiel des 2.Spieltages beim gastgebenden Werner SC.

Während das Höntroper Team mit allen acht Spielern amfrühen Sonntag in Werne antrat, konnte der Gastgeber aus seinem 13er Kader lediglich sechs Spieler aufbieten. Da zudem die Mittelblocker fehlten war das größte Hindernis einmal mehr der eigene Anspruch. Die Forderung des Trainers Aufschläge mit hohem Risiko zu schlagen wurde strikt befolgt, wobei vor allem das Risiko (mit Fehlern zur Folge) zum Tragen kam.

Aber es gab in diesem kurzen Spiel über 40 Minuten erneut auch gut Ansätze. So kamen in der flachen Halle auch unter Druck viele präzise Pässe zum Zuspieler, die dann das Spiel schneller machen konnten.

Verbesserenungspotential gibt es auf jeden Fall noch bei der Aufmerksamkeit bei zweiten und dritten Bällen, die den einen oder anderen Spieler aktuell noch vor Herausforderungen stellt.

Trainerkommentar: "Wir brauchen nun dringend Spiele, in denen wir nach eigenem Angriff auch in Sicherung, Block und Feldabwehr gefordert werden. Weder im ersten Spiel gegen Lünen noch heute war das ernsthaft der Fall. Um aber in den Qualifikationsrunden im Januar und Februar eine Chance zu haben, benötigen wir genau diese Spielsituationen. Daher ist es umso wichtiger, dass wir uns in der Stadtliga Herren die notwendige Wettkampfhärte holen." 


Volleyballkreis


Bochum | Herne | EN