Die männliche U18 geht in ihrer zweiten Oberliga-Saison mit einem stark verändertem Kader an den Start. Nachdem in der Premieren-Saison mit der Teilnahme an der Qualifikationsrunde B (Top 20 in NRW) das gesteckte Ziel erreicht wurde, wäre dieses Jahr der Sprung zu den Westdeutschen Meisterschaften das logische Ziel. Ob es aber unter den neuen Gegebenheiten reicht unter den 52 Team zu den besten 12 zu gehören, werden erst die kommenden Wochen und Monate zeigen.

Trainingszeiten: 
Mittwoch

18:00-19:30

Feld 3 (rechts) mU18 & mU20 II
Freitag

17:30-19:00

mU18 & mU20 II

Trotz zweier Niederlagen gegen den Tabellenführer SG RE Schwelm/ TVE Vogelsang und den Gastgeber TSC Eintracht Dortmund zeigte die mU18-2 am 4. Spieltag den mitgereisten Fans zwei Spiele mit Leistungen wie sie unterschliedlicher kaum sein können.

Die Voraussetzungen waren dabei alles andere als optimal, denn Trainerin Melanie Heermann konnte an dem Wochenende nach den Weihnachtsferien gerade einmal mit sechs Spielern ohne Wechselmöglichkeiten nach Dortmund fahren. Dabei bestritt Niklas Kaiser sogar die ersten Spiele für die U18-2 und machte seine Sache wirklich gut.
Im Spiel gegen die starke Spielgemeinschaft aus Schwelm und Vogelsang zeigte sich das Team um Kapitän Johannes Becker willensstark und konnte den angriffstarken Gegner mit einer engagierten Block- und Abwehrleistung über weite Strecken ärgern und einige gut herausgespielte Punkte für sich verbuchen (18:22 und 22:25).
Von der Motivation im ersten Spiel war dann in der Begegnung mit dem Gastgeber Dortmund leider nichts mehr zu spüren. Die Jungs wehrten sich vor allem in der Annahme der druckvollen Aufschläge kaum noch und ein gelungenes Aufbauspiel schien zu diesem Zeitpunkt in weite Ferne gerückt (10:25 und 16:25).


Volleyballkreis


Bochum | Herne | EN
Jetzt bei amazon.smile einkaufen
und den TB Höntrop unterstützen!