Erstmals tritt eine männliche U20 des TB Höntrop in der Oberliga an. Ziel ist die Teilnahme an der Qualifikationsrunde B, d.h. unter die besten 20 der 48 Teams in NRW- und Oberliga zu kommen.

Trainingszeiten: 
Mittwoch

18:00-19:30

Feld 3 (rechts) mU18 & mU20 II
Freitag

17:30-19:00

mU18 & mU20 II
Auch am zweiten Spieltag gab es für die männliche Höntroper U20 in zwei Spielen "nur" einen Sieg.

Im Auftaktspiel hatte die Mannschaft gegen den TV Asseln wenig Probleme. Verantwortlich war dafür vor allem eine erstklassige Aufschlagserie, mit der Finn eine 9:0-Führung herausspielen konnte. Dabei waren einige direkte Punkte und was nicht unmittelbar zum Gewinn des Spielzuges, wurde durch das Team im zweiten Anlauf erledigt. Danach zeigte das Team aber auch einige Schwächen bei den weiteren Aufschlägen, bei der Präzision im Aufbauspiel und dem richtigen Timining im Angriff. Dennoch ging der Satz mit 25:14 deutlich an den Turnbund.

Im zweiten Durchgang waren es dann weitere Aufschlagserien von Vincent und Christof, die letztlich den 25:17-Satzerfolg und damit den Spielgewinn sicher stellten.

So kam es zum Spitzenduell mit dem Gastgeber TV Brilon. Das Hinspiel beim letzten Spieltag in Dortmund war zwar eng, aber letztlich war die Niederlage verdient. Diesmal sollte nach Möglichkeit ein ähnliches Ergebnis, im Idealfall sogar ein Satzgewinn her. Aber ähnlich wie Anfang Oktober war das Team auf den starken Beginn nicht wirklich vorbereitet. Große Probleme in der Annahme führten zu einem deutlichen Rückstand (0:4, 2:7, 5:15). Erst Mitte des Satzes konnte sich der Turnbund etwas besser auf die Spielweise einstellen und war vor allem besser darauf vorbereitet, dass Spielzüge auch mal etwas länger dauern können und Gegner Bälle in Abwehr oder Block verteidigen können. So entwickelte sich nun ein ordentliche Oberliga-Spiel, wenn es am Ende wie schon im Hinspiel 17:25 hies.

Im zweiten Satz war das Spiel praktisch die gesamte Zeit ausgeglichen, wobei Höntrop meist ein oder zwei Punkte im Hintertreffen lag. Aber immer wenn der TBH die Chance hatte auszugleichen passierte ein leichter Fehler oder eine Ungenauigkeit, so dass der Rückstand letztlich blieb. Auch beim 21:21, als die Mannschaft endlich ausgleichen konnte, war es wieder ein eigener leichter Fehler, der die Führung verhinderte. Am Ende ging auch dieser Satz mit 21:25 an die Sauerländer.

Trainerkommentar: "Wir sind heute wieder im Soll geblieben, denn der Erfolg gegen Asseln war klar und die Niederlage gegen Spitzenreiter Brilon erwartbar, zumal wir nur einen Zuspieler als Alternative auf der Bank hatten. Brilon hat uns heute erneut die Grenzen und unsere Unzulänglichkeiten aufgezeigt, an denen wir noch arbeiten müssen."

In den verbleibenden vier Spielen benötigt das Team noch drei Siege, um den angepeilten 2.Platz und damit eine gute Ausgangslage für die Qualifikationsrunde A zu sichern.

Das nächste Spiel findet am 22.11.2017 um 18 Uhr beim TB Höntrop (!) statt. Dabei handelt es sich um die Mannschaft des PSV Bochum, die im Zuge einer Kooperation ja als gesamte Mannschaft vor Saisonbeginn zum Turnbund gewechselt ist.

 


Volleyballkreis


Bochum | Herne | EN