Trainingszeiten: 
Freitag

16:15-18:00

Stadt Bochum sperrt Turnhalle Höntroper Str. 71

Die Stadt Bochum hat nach einer Begehung die TH Höntroper Str. 71 am 16.02.2018 für den Sportbetrieb gesperrt, da ein zweiter Rettungsweg (Notausgang) fehlt. Es wurden jedoch schnell und unbürokratisch Maßnahmen eingeleitet. Weitere Informationen in unserem Leitartikel auf der Startseite.

Als überraschender Tabellführer nach dem 1.Spieltag ging es für die wU18 nach Herdecke um dort gegen den TSV und den PSV Bochum anzutreten.

Leider fielen mit Lisa, Finja und Marlene gleich drei Stammspielerinnen aufgrund sonstiger Verpflichtungen aus. Um etwas Erfahrung in das Team zu bringen ist Dina gerne eingesprungen.

Im ersten Spiel gegen den TSV Herdecke konnte Mannschaftsführerin Josefine ihr Team gleich zu Beginn mit sehr guten Aufschlägen mit vier Punkten in Führung bringen. Die Führung wurde lange Zeit gehalten, schmolz aber immer weiter zusammen. Beim Spielstand von 23:22 gab Anita mit einem sicheren Aufschlag ihr Debüt. Herdecke konnte den Punkt zwar gewinnen, dem anschließenden nervlichen Druck aber nicht Stand halten, sodass Josefine den Satzball mit einem druckvollen Aufschlag direkt verwandeln konnte (25:23). Nach dem spannenden ersten Satz gab es nur wenige Wechsel in der Startaufstellung des folgenden Satzes. Der TSV zeigte sich allerdings noch beeindruckt vom ersten Satz und fand nicht mehr richtig ins Spiel. Vor allem Josefine und Dina konnten mit erfolgreichen Aufschlägen punkten, wobei der Matchball nach einer Serie von sieben direkten Aufschlagpunkten vergeben wurde. Am Ende zählt aber der Satzgewinn mit 25:13.

Im zweiten Spiel gegen den PSV Bochum sollten die weniger erfahreneren Spielerinnen mehr Spielanteile bekommen. Dies funktionierte unterm Strich auch, wobei die Satzergebisse mit 25:20 und 25:21 knapper waren als nötig. Der Gegner spielt mutig auf und war vor allem bei kurzen Bällen viel beweglicher als die TBH-Spielerinnen. Viele Missverständnisse führten auf TBH-Seite zu unnötigen Punktverlusten und viel schlimmer zu ungewohnten Unsicherheiten auch bei den erfahrenen Spielerinnnen. Nichtsdestotrotz konnte sich das Team in beiden Sätzen auch in ungewohnter Zusammenstellung durchsetzen.

Mit zwei Siegen und ohne Satzverlust bleibt die Mannschaft weiter Spitzenreiter in der Tabelle. Am nächsten Spieltag kommt es gegen SF Niederwenigern zum Spitzenspiel. Hier werden die Spielerinnen noch einiges drauflegen müssen, um den Tabellenplatz halten zu können.


Volleyballkreis


Bochum | Herne | EN