Seit 1987 gibt es beim TB Höntrop bereits ein weibliches Volleyballteam. 

Trainingszeiten: 
Dienstag

20:00-22:00

Donnerstag

20:00-22:00

Segment 1 (links)
Hallenschließung

Die Stadt Bochum hat am Freitag entschieden, dass am Montag den 26.10.2020 bis auf weiteres alle städtischen Sportanlagen geschlossen werden. Dies bedeutet, dass der gesamte Trainings- und Spielbetrieb einzustellen ist und keinerlei Veranstaltungen in diesen Bereichen durchgeführt werden dürfen.


In diesen Tagen kann man wohl kaum sichere Aussagen über Dinge machen, die erst in mehreren Wochen stattfinden sollen. So war es dieses Jahr eine besondere Herausforderung unsere Vorbereitung zu planen. Wir hatten mehrere schmerzhafte Abgänge zu verzeichnen und starteten im Juni (mit Abstand) in unsere Saisonvorbereitung. Doch wir hatten auch Neuzugänge. Victoria Schütze macht den Schritt von der zweiten in die erste Mannschaft und Mavin Heim wird in der neuen Saison 2020/2021 das Trainerteam komplettieren.

Nach mehreren Wochen der mannschaftsinternen Vorbereitung kam es am vergangenen Sonntag zum ersten Test vor der Saison. Vorbereitungsturniere und grundsätzlich Testspiele waren lange Zeit ein schwieriges Thema, weswegen wir bis Sonntag nicht wirklich die Möglichkeit dazu hatten. Nun kam es aber dazu, dass Telstar uns (wie jedes Jahr) zu einem kleinen Vorbereitungsturnier geladen hat. Natürlich alles coronakonform. Das bedeutet aktuell das Folgende: maximal 30 Sportler pro Tag in direktem Kontakt, keine Zuschauer. Voraussetzung war es also, dass jedes Team 10 Spieler ins Rennen schicken durfte. Wir sind mit exakt diesen 10 Spielern angereist und bestritten gegen jedes Team jeweils 4 Sätze. Vorab waren noch einige organisatorische und taktische Dinge zu klären. Da Sandra Franke das Team verlassen hat und den Schritt in die Oberliga nach Bottrop gewagt hat, brauchten wir einen neuen Kapitän, der die Mannschaft in der neuen Saison aufs Feld führt. Das Trainerteam entschied sich hierbei für Marie Hiller. Marie ist bereits mehrere Jahre eine etablierte Spielerin und glänzt oft durch ihre Motivation und ihre Kommunikationsstärke. Wir sind davon überzeugt, dass sie ihre Aufgabe in der kommenden Saison gerecht werden wird.

Jetzt also zum Sportlichen. Als erstes stand unser Spiel gegen die zweite Mannschaft von Telstar an. Eine Mannschaft, welche mit Sicherheit in der kommenden Spielzeit wieder einmal unser stärkster Konkurrent sein wird. Im Gegensatz zu uns haben sie gravierenden Abgänge zu verzeichnen und bisland verletzte Spielerinnen kehren zurück. Im Spiel zeigte sich dann schnell, dass die Mannschaft vom Lohring bereits gut abgestimmt und bereit für den Saisonstart ist. Bei uns hingegen offenbarten sich die Schwächen, welche normal sind, wenn man einige Positionen neu besetzen muss und die gesamte Konstellation auf dem Feld mehr oder weniger neu ist. Mehrere Absprachefehler prägten unser Spiel und der Rhythmus stimmte noch nicht ganz. Natürlich haben wir auch viel durchgewechselt und verschiedene Variationen ausprobiert, sodass es an diesem Tag unwesentlich besser wurde. Im zweiten Spiel gegen die erste Mannschaft von Telstar lief es genauso. Das Ziel dieses Tages war es aber auch nicht Spiele zu gewinnen, sondern uns in unserer neuen Konstellation zu finden und grundsätzlich wieder in den Wettkampfmodus zu kommen. Das hat unterm Strich sehr gut funktioniert und das Trainerteam ist zufrieden. Wir haben gesehen, woran wir in der kommenden Woche noch arbeiten müssen. Dann ist es aber auch schon soweit.

Am 6. September empfangen wir in der Realschule die Mannschaft aus Meschede. Eine Mannschaft, welche wir bereits aus dem letzten Jahr kennen. Wir sind alle motiviert und bereit uns der neuen Herausforderung zu stellen. Die Mannschaft hat sich zum Saisonziel das Erreichen der Top 3 gemacht.


Jetzt den TBH unterstützen!