Seit 1987 gibt es beim TB Höntrop bereits ein weibliches Volleyballteam. 

Trainingszeiten: 
Dienstag

20:00-22:00

Donnerstag

20:00-22:00

Segment 1 (links)
Das hätte Anfang Dezember letzten Jahres wohl niemand für möglich gehalten.

 

Nach der Niederlage im Hinspiel gegen Telstar II sah es für uns sehr schlecht aus. Wir steckten mitten im Abstiegskampf. Nun sind neun weitere Spiele vergangen mit einer Bilanz, die sich sehen lassen kann: acht Siege, eine Niederlage. Mit dieser starken Statistik haben wir den direkten Weg aus dem Abstiegskampf heraus gefunden und sind jetzt mitten im Kampf um Platz zwei. Nachdem wir rein rechnerisch nun nicht mehr direkt absteigen können und auch eine Teilnahme an der Abstiegsregelation fast unmöglich ist, schauen wir nun nach oben. Eine unfassbare Entwicklung. Mit allem Rückenwind den wir in der aktuellen Situation haben gingen wir am vergangenen Wochenende in unser Rückspiel gegen Telstar II. Zweiter gegen Dritter - beide 26 Punkte. Ein sogenanntes Sechs-Punkte Spiel und somit eine erste kleine Vorentscheidung im Rennen um Platz zwei.

Vor einer Kulisse von knapp 40 Zuschauern in unserer heimischen Halle wollten wir den nächsten Schritt in Richtung Aufstiegsrelegation machen. Wir starteten etwas nervös ins Spiel und machten einige Fehler, die untypisch für die letzten Wochen waren. Die Anspannung war auf dem Feld bei beiden Mannschaften zu spüren. Ab der Mitte des ersten Satzes verflog diese Unsicherheit jedoch und es entwicklete sich ein umkämpftes Spiel. Man merkte beiden Mannschaften an, dass verlieren hier eigentlich keine Option war. So stand es am Ende des ersten Satzes 22:22. Telstar machte einen vermeintlichen Angriffspunkt, welcher allerdings zu unseren Gunsten wegen einer Netzberührung der Angreiferin abgepfiffen wurde. Meiner Ansicht nach der entscheidende Punkt im ersten Satz, da am Ende dieses Satzes beide Teams keine Fehler aus der eigenen Annahme machte. Wir brachten den knappen Vorsprung also durchs Ziel und gingen 1:0 in Führung.

Nun fiel ein wenig der Druck von unseren Schultern ab. Mit dem leichten Vorteil im Rücken fanden wir zur gewohnten Leichtigkeit zurück und erspielten uns direkt eine konfortable Führung. Trotz kleiner Einbrüche über den Satz verteilt, brachten wir am Ende den Satz nach Hause. Der dritte Satz verlief quasi genauso wie der zweite Satz und wir siegten am Ende verdient mit 3:0. Ausschlaggebend war am Sonntag unsere überragende Aufschlagquote mit vielen Assen und kaum Fehlern. Außerdem ist unser Mittelangriff ein weiterer Knackpunkt gewesen. Über die Mitte haben wir knapp 50% aller Angriffspunkte gezählt, was eine ungewöhnlich hohe Quote ist. Alles in allem können wir wieder sehr zufrieden sein und stellen uns nun der nächsten Aufgabe. Das nächste Sechs-Punkte Spiel findet nämlich am 15.03. im Sportzentrum Westenfeld statt. Dann empfangen wir den VV Schwerte und wollen den nächsten großen Schritt in Richtung Relegation machen. Wir sind alle fest entschlossen unsere überrragende Rückrunde zu krönen.


Jetzt den TBH unterstützen!