Turnbund Höntrop

Dein Verein im Höntroper Herzen!

Nach dem erfolgreichen start in der Bezirksliga (2.Platz beim Corona-bedingten Saisonabbruch) und dem Aufstieg in die Landesliga, gilt es nun das Ziel Klassenerhalt zu erreichen.

Trainingszeiten: 
Mittwoch

19:00-21:00

Segment 2 (rechts) Männer 1
Freitag

20:00-22:00

Männer 1
.

 

Mit den benötigten drei Punkten aus dem aller letzten Spiel der Saison schaffen die Männer des TB Höntrop noch den Sprung über den Strich und spielen auch in der kommenden Saison in der Landesliga.

Eigentlich sollte das Spiel am 07. Mai, dem vorletzten Tag der ohnehin schon verlängerten Saison nachgeholt werden. SVE Grumme sagte dieses Spiel aber keine 24 Stunden vor dem Spieltermin krankheitsbedingt ab und legte dafür später auch die entsprechende Nachweise vor. Die erneute Terminierung war dann wiederum nicht einfach, da beide Seiten natürlich mit der bestmöglichen Aufstellung in das Spiel gehen wollten. Am Ende setzte der Verbandsspielwart den Spieltermin fest.

Der Turnbund benötigte aus diesem Spiel zwingend drei Punkte, so dass nur ein klarer Sieg zur Rettung reichen würde. Beides Teams hatten zahlreiche Zuschauer aktiviert, so dass die Realschule Höntrop sehr gut gefüllt war. Höntrop hatte seinen Kader mit Spielern aus der 2.Mannschaft aufgefüllt, so dass diese die Mannschaft zusätzlich von der Bank anfeuern konnten.

Der erste Satz verlief ausgeglichen, wobei der Bochumer Lokalrivale bis in die Crunchtime des Satzes meist mit ein bis zwei Punkten vorne lag. Vorentscheidend war hier dann wohl der Service von Aaron, der beim durchaus kritischen Spielstand von 17:19 an den Aufschlag kam. Platzierte Floater mit dem nötigen Druck sorgten erstmals für eine Führung des Turnbund in diesem Satz. Mit 21:19 hatten die Höntroper Spieler nun den Vorteil auf ihrer Seite. Kurze Zeit später hatte die Mannschaft dann beim 24:21 gleich drei Satzbälle. Allerdings kam Grumme nach einem Höntroper Fehler und einer zumindest nicht eindeutigen Entscheidung des Schiedsrichter noch einmal zurück. Am Ende konnte das Team aber diesen für die eigenen Psyche so wichtigen ersten Satz mit 26:24 gewinnen.

Im zweiten Durchgang war es dann zunächst eine klare Sache für den TBH, denn gleich mehrere Höntroper Aufschläger konnten schnell einen klaren Vorsprung herausspielen.  Lennart machte den Auftakt und stellte von 4:4 auf 10:4, was der Mannschaft zusätzliche Sicherheit gab. Später konnte der Vorsprung dann sogar auf sieben Punkte (15:8) ausgebaut werden. Zwar kam der Gast zwischenzeitlich auch wieder heran, aber näher als zwei Punkte (20:18) ließ es der Turnbund nicht zu. Am Ende ging auch dieser Satz mit 25:20 an den Gastgeber.

Der Druck beim Gegner war nun größer, denn Grumme brauchte noch zwei Sätze für den Klassenerhalt, während dem TB Höntrop nur noch ein Satz zum erfolgreichen Saisonabschluss fehlte.

So stieg die Spannung in der Halle noch einmal an und alle blickten auf den dritten Satz. Höntrop legte wieder vor (4:2) musste aber den Ausgleich und ab dem 10:12 sogar einen Zwei-Punkte-Rückstand verkraften, der bis zum 13:15 blieb. Hier war es dann Pascal mit sicherem Service und einer gut gestaffelten Abwehr des Teams, die das Blatt erneut wendete (16:15). Aber die Führung wechselte wieder zum SVE (18:19), wobei die Höntroper Jungs dagegen hielten und die Führung zurückholten (20:19). In der Schlussphase war Grumme zunächst wieder vorne (20:21), ehe sich der größere Wille durchsetzte. Joe mit gutem Service sorgte für den 23:21-Vorsprung, den die Höntroper schließlich mit dem 25:22 auch sicher ins Ziel brachten.

Danach brachen alle Dämme und die aufgestaute Spannung aus diesem Spiel, aber auch aus den letzten langen und zähen Wochen entlud sich in einem grenzenlosen Jubel.