Turnbund Höntrop

Dein Verein im Höntroper Herzen!

In der neuen Saison 2020/2021 wird die männliche U16 diesmal in der Bezirksliga antreten. Aus der Vorsaison sind nur noch zwei Spieler altermässig (Jg 2006) spielberechtigt und ansonsten kommen die gerade in die U14 gewechselten 2008er und 2009er zum Einsatz. Neue Spieler sind herzlich zum Probetraining eingeladen.

Noch zum Ende der Sommerferien stand die männliche U16 des Turnbundes aufgrund des kleinen Kaders von gerade einmal sechs Spieler ernsthaft auf der Kippe, um dann nach dem ersten Spieltag als erster Tabellenführer der Saison zu überraschen.

Zwar wäre Trainer Eusterfeldhaus auch mit dem Minimalkader an den Start gegangen, aber früher oder später wäre es sicher zu Engpässen gekommen. Da aber zuletzt immer mehr interessierte und teils höchst motivierte Jungs den Weg in die Höntroper Trainingszeiten gefunden haben scheint die Saison auf jeden Fall gesichert zu sein. Dies umso mehr, wenn die Spieler auch noch so erfolgreich auftreten wie am ersten Spieltag in Schwerte.

Zunächst konnte das Team beim Schiedsgericht die beiden ersten Gegner der Saison unter die Lupe nehmen, wobei der Gastgeber deutlich gegen den Werner SC gewann.

So kam es gelegen, dass es zum Auftakt zunächst gegen das schwächere Team des WSC ging. In diesem Spiel hatte der Turnbund dann auch keinerlei Probleme. Nach dem schon deutlichen 25:18 im ersten Satz kamen im zweiten Durchgang mit dem D-Jugendlichen Nick und dem Neueinsteiger Mohamend gleich zwei Spieler zur ihrem Pflichtspieldebüt. Während Nick bereits bei den Kreisjugendmeisterschaften in der U13 Erfahrnungen sammeln konnte, war es für Mohamend sein erstes Spiel überhaupt. Beide machten ihre Sache ausgesprochen gut, was man letztlich auch am Ergebnis von 25:11 ablesen konnte.

Im abschließenden Spiel des Tages ging es also darum, wer den ersten Spieltag ungeschlagen überstehen sollte. Und die Höntroper legten los wie die Feuerwehr und ließen dem VV beim 25:12 keine Chance.

Allerdings zeigte sich im zweiten Durchgang, dass auch die Höntroper in dieser frühern Phase der Saison noch nicht so stabil sind. Die Folge waren Fehler und zunehmende Unsicherheit auf dem Feld. So ging es nach dem deutlichen 17:25 in den Entscheidungssatz.

Dort lag die Mannschaft zwar schon mit 4:7 zurück, allerdings schaffte es ausgerechnet Neuling Mohamed mit guten Aufschlägen das Blatt zum 9:7 zu drehen. Beim 13:12 war das Team schon nah am Sieg, aber ein Fehler beim Aufschlag und eine gute Aktion des Gegners bescherte die Spielgemeinschaft beim 13:14 plötzlich den ersten Matchball. Dieser wurde zwar abgewehrt, aber anschließend folgte beim 14:15 der nächste Machtball für Schwerte. Auch dieser wurde wieder abgewehrt und mit zwei guten Aufschlägen wurde der viel umjubelte 17:15-Satzerfolg sichergestellt.

Mit zwei Siegen liegen die Höntroper Jungs nach dem ersten Spieltag nun unter den acht Mannschaften erfreulicherweise an der Tabellenspitze.

Beim nächsten Spieltag am 07.10. in der heimischen Kirchschule dürfte es aber ungleich schwerer werden, da dann mit Théo der bislang auffälligste Höntroper Akteur auf Klassenfahrt sein wird.