Unser Verein mit seinen inzwischen über 1.000 Mitgliedern bietet eine breite Palette von Sportangeboten, die unsere Mitglieder von den ersten Schritten in der Turnhalle (Eltern & Kind Gruppen ab 18 Monaten) bis zur Senioren-Gymnastik im gesamten Sportler-Leben begleiten kann. Dabei bieten wir in sieben Sportstätten in Wattenscheid wöchentlich über 70 Stunden Sport an, wobei es vom Kinderturnen bis zum leistungsorientierten Volleyball zahlreiche Möglichkeiten gibt, aktiv etwas für Fitness und Gesundheit zu tun, aber auch um für eine Abwechslung vom beruflichen Alltag zu sorgen. 

Zur Mitgliederversammlung am 12. April 2019 konnte der Vorstand insgesamt 79 Mitglieder im Kolpinghaus Höntrop begrüßen.

Der Vorstand konnte -wie in den vergangenen Jahren-  wieder eine positive wirtschaftliche Bilanz vorlegen. Zwar ging die Mitgliederzahl leicht um rund 2% zurück, blieb mit 1.034 jedoch weiter deutlich vierstellig.

Trotz der wirtschaftlich guten Entwicklung hat der Vorstand schon Ende 2018 beschlossen, die Beiträge zum 01.07.2019 nach mehr als 8 1/2 Jahren erstmals wieder anzupassen. Dabei wurde die soziale Komponente beim Familienrabatt verdoppelt und die geringeren Beiträge für Schüler und Studenten bis zum 27. Lebensjahr (bislang 24) erweitert. Die Versammlung, die satzungsgemäßig über die Anpassung zu informieren ist, folgte der Argumentation des Vorstandes zu den Gründen der Erhöhung ohne jeden Widerspruch. Hier geht es zur neuen Beitragsübersicht.

Die zusätzlichen Einnahmen werden vor allem in das wichtigste Gut des Vereins investiert - die vielen Übungsleiter, Trainer und Helfer, die den täglichen Sportbetrieb aufrecht erhalten. Hier wurde bereits in den letzten Jahren die Aufwandsentschädigungen um über 23 % angehoben. Der Vorstand wird auch in der Zukunft jeden Spielraum nutzen, um hier die Ehrenamtlichen, die vielfach mit großem Engagement und Herzblut im Einsatz sind, zu unterstützen. Zusätzlich wird ab Herbst 2019 eine Stelle für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bzw. den Bundesfreiwillingendienst (BFD) geschaffen, die den Verein jährlich ca. 5.500 € kosten wird. Diese Stelle soll die Ehrenamtlichen in der Verwaltung des Vereins entlasten und für zusätzliche Impulse im Sportbetrieb sorgen. Der Vorstand rechnet durch die Beitragsanpassung in 2019 mit ca. 2.400 € und ab 2020 jährlich mit ca. 9.000 € höheren Einnahmen.

Große Sorgen bereitet dem Vorstand nach wie vor die Neubesetzung von ausscheidenden Übungsleitern, die teilweise viele Jahre eine herrausragende Arbeit für den Verein geleistet haben. Insbesondere im Bereich der Kinderbetreuung bis zum Grundschulalter benötigt der Verein dringend weitere interessierte und motivierte Mitarbeiter. Bereits jetzt sind praktisch alle Gruppen in diesem Bereich an ihrer Kapazitätsgrenze und mit einem Aufnahmestopp versehen. Und im Sommer verliert der Verein aus beruflichen und persönlichen Gründen (Umzug) weitere Mitarbeiter, die gerade im Nachmittagsbereich nur sehr schwer zu ersetzen sind.

Wie treu viele Mitglieder dem Verein sind, wurde bei den vorgenommenen Ehrungen langjähriger Mitglieder deutlich. Folgende Mitglieder sind 2019 bereits sehr lange im Verein und konnten sich (sofern sie nicht verhindert waren) über ein Präsent freuen.

  • 25 Jahre - TBH-Badetuch mit Wappen und Schokolade
    Markus Düchting, Andreas Eckey, Gabriele Hinz

  • 25 Jahre - passives Mitglied - Blumenschale und Schokolade
    Reinhard Nöske

  • 30 Jahre - TBH-Badelaken mit Wappen und Schokolade
    Ingrid Ridder

  • 35 Jahre - TBH-Badelaken mit Wappen und Schokolade
    Peter Cleve, Karin Grau, Elfriede Landau, Alfred Olbrich

  • 35 Jahre - passive Mitglieder - Blumenschale und Schokolade
    Werner Düpre, Ellen Kaczmarek, Jutta-Renate Schütze-Göcmen

  • 40 Jahre - Ehrenurkunde und Blumen
    Helga Friese, Irene Kaufmann, Claudia Liffers

  • 45 Jahre - Einladung zum Sektfrühstück und Blumen
    Ursel Hermbusche

Die verhinderten aktiven Mitglieder sollen von Ihren Übungsleiter nachträglich geehrt werden. Die passiven Mitglieder sollen von der Beauftragten für Kulturelle Veranstaltungen Hildegard Düpre die Anerkennung für ihre Vereinstreue erhalten.

Zudem wurde Wanderführer Peter Cleve, der aus gesundheitslichen Gründen für die Aufgabe leider nicht mehr zur Verfügung steht, mit einem Blumenstrauß verabschiedet.

Es folgte dann noch eine besondere Ehrung durch den Stadtsportbund Bochum. Die langjährige Schatzmeisterin des Vereins Gabriele Beil wurde von Gerd Halbherr (Mitglied im Ehrungsausschuss des SSB) die Ehrenurkunde des Stadtsportbundes verliehen. Hier geht es zum Bericht auf unserer Seite. 

Nach der Pause mit einem kleinen Imbiss (Würstchen und Salat) folgte eine detaillierte Erläuterung der Beitragsanpassung zum 01.07.2019 durch den 1.Vorsitzenden. Wie bereits geschildert konnten die anwesenden Mitglieder den Beschluss des Vorstandes nachvollziehen und hatten keinerlei Bedenken.

Es folgte der Kassenbericht mit durchweg positiven Zahlen. Die Kassenprüfung ergab keine Beanstandungen, so dass Wilfried Lemke stellvertretend für die drei Prüfer die Versammlung um die Entlastung des Vorstandes bat. Diese wurde einstimmig erteilt.

    Zwar standen in diesem Jahr keine Vorstandswahlen an, aber der Vorsitzende hatte bereits in seinem Bericht darauf hingewiesen, dass der Vorstand an einer Neuaufstellung des Vorstandes und einer entsprechenden Satzungsanpassung arbeitet, die 2020 auf der MV beschlossen werden soll. 

    Bei der Ergänzungswahl der Kassenprüfer wurde Brigitte Reusch aus der Gruppe 19 (Cardio-Fitness) für die turnusmässig nach drei Jahren ausscheidende Pia Steenweg gewählt. Die weiteren Kassenprüfer sind Wilfried Lemke (noch bis 2020 gewählt) und Christoph Gamm (noch bis 2021 gewählt).

    Gemäß der Satzung hat der Vorstand weitere Personen mit Aufgaben innerhalb des Vereins betraut. Dabei gab es bei den sechs bisherigen Aufgaben eine Veränderung. Die Aufgabe des Wanderführers konnte zunächst nicht besetzt werden.

    • Mitgliederverwaltung & Beitragsabwicklung: Christine Eusterfeldhaus
    • Entwicklung Ehrenamt: Lioba Behrens
    • Beauftragter für Technik: Günter Düchting
    • Beauftragte für Kulturelle Veranstaltungen: Hildegard Düpre
    • Wanderführer: wird gesucht
    • Webmaster: Christian Klomfaß

    Es lag dem Vorstand nur ein Antrag im Sinne der Satzung zur MV vom 1.Vorsitzenden vor. Dieser beantragte Monika Stendera in den Ältestenrat zu wählen. Diesem Antrag stimmten die Mitglieder ohne Gegenstimme zu.

    Nach der Vorstellung einiger Termine für das Jahr 2019 und keinen offenen Fragen durch die Mitglieder wurde die Versammlung um 21.53 Uhr vom Vorsitzenden beendet.


    Jetzt den TBH unterstützen!