Unser Verein mit seinen inzwischen über 1.000 Mitgliedern bietet eine breite Palette von Sportangeboten, die unsere Mitglieder von den ersten Schritten in der Turnhalle (Eltern & Kind Gruppen ab 18 Monaten) bis zur Senioren-Gymnastik im gesamten Sportler-Leben begleiten kann. Dabei bieten wir in sieben Sportstätten in Wattenscheid wöchentlich über 70 Stunden Sport an, wobei es vom Kinderturnen bis zum leistungsorientierten Volleyball zahlreiche Möglichkeiten gibt, aktiv etwas für Fitness und Gesundheit zu tun, aber auch um für eine Abwechslung vom beruflichen Alltag zu sorgen. 

Am 16. März hat der Vorstand Rechenschaft über das abgelaufene Geschäftsjahr vor 80 erschienenen Mitglieder abgelegt.

Nach dem einjährigen Intermezzo im Gemeindezentrum der Katholischen Kirche Höntrop, konnte in diesem Jahr wieder das Stammlokal für die Versammlung genutzt werden. Positiv am Saal im kolpinghaus Höntrop waren die neue Leinwand und der große Beamer, so dass auch in der letzten Reihe alle Bilder und Text gut sicht- und lesbar waren.

Der Vorstand konnte erneut eine positive Bilanz hinsichtlich der finanzellen Rahmenbedingungen vorlegen, so dass die seit nunmehr 2011 geltenden Beiträge auch für 2018 Bestand haben. Grundlage war dafür erneut eine sehr solide Haushaltsführung und ein erfreulicher Anstieg der Mitgliederzahlen um über vier Prozent gegen über dem Vorjahr.

Im Bericht des Vorstandes klang aber auch an, dass die Belastung im Ehrenamt z.T. Ausmaße an genommen hat, die nicht mehr nebenbei zu erledigen sind, zumal nicht alle Vorstandsämter besetzt sind. Um dieses Problem etwas professioneller anzugehen hat der Vorstand mit Lioba Behrens eine Beauftrage für das Ehrenamt berufen. Aufgaben werden hier zunächst die Beschreibung und Strukturierung der derzeitigen Aufgaben sein. Anschließend sollen Wege zur Gewinnung von neuen Ehrenamtlichen aufgezeigt werden. Dies könnte am Ende auch darin münden Aufgaben in bezahlte Nebentätigkeiten zu überführen. Ob das dann über 2018 hinaus mit den derzeitigen Beiträgen möglich sein wird, ist in der Folge zu prüfen.

Unabhängig davon soll das Engagement der mehr als vierzig (40!) Übungsleiter, Trainer, Gruppenhelfer und Co-Trainer weiter gestärkt werden. Daher hat der Vorstand beschlossen nach der in 2017 bereits vorgenommenen Erhöung um über 8% auch in 2018 die Aufwandsentschädigungen zu erhöhen. Ob dies erneut in Form einer Erhöhung der Stundensätze (derzeit je nach Qualifikation von 6,00 € bis 12,80 €) oder in Form einer Einmalzahlung zum Jahresende passiert, wird der Vorstand in seiner nächsten Sitzung in den Osterferien entscheiden.

Auch in diesem Jahr galt es wieder einige langjährige Mitglieder für ihre Vereinstreue zu ehren. Folgende Mitglieder sind 2018 bereits langjährig im Verein und konnten sich (sofern sie nicht verhindert waren) über ein Präsent freuen.

  • 25 Jahre - TBH-Badetuch mit Wappen und Blumen
    Andrea Behrens, Angelika Bücker-Menke, Karin Gronau, Annegret Hessbrüggen, Meike Jade, Gabriele Kandzia, Gudrun Merschmeier, Jürgen Pech, Roland Pech, Renate Raßenberg, Barbara Schönig, Inge Urner

  • 30 Jahre - TBH-Badetuch mit Wappen und Blumen
    Edith Butterbach, Hannelore Großkopf, Ulrike Hallmann, Eva Hammes, Ulrike Konieczny, Blago Mikulic, Martin Wingert

  • 35 Jahre - TBH-Badelaken mit Wappen und Blumen
    Christian Eusterfeldhaus, Helga Heins, Rita Jesussek, Brigitte Lang, Simone Ulrich, Lothar Weiß

  • 40 Jahre - Ehrenurkunde und Blumen
    Gisela Herrmann, Gisela Steinkamp, Gabriele Strozyk, Anna-Maria Will

  • 45 Jahre - Einladung zum Sektfrühstück und Blumen
    Petra Kempkes, Monika Schröder

Nach der Pause mit einem kleinen Imbiss (Seniorenschnitzel mit Bratkaoffeln und Salat) folgte der Kassenbericht mit durchweg positiven Zahlen. Die Kassenprüfung ergab keine Beanstanungen, so dass die drei Prüfer die Versammlung um die Entlastung des Vorstandes baten. Diese wurde einstimmig erteilt, so dass der anschließend gewählte Versammlungsleiter Martin Wingert zur anstehenden Wahl des 1.Vorsitzenden aufrief. Da alle derzeit fünf amtierenden Vorstandsmitglieder sich erneut zur Wahl stellten und es darüber hinaus keine weiteren Vorschläge für weitere Kandidaten gab, wurden die Amtsinhabern erwartungsgemäß erneut auf die bisherigen Posten gewählt.

  • 1.Vorsitzender: Christian Eusterfeldhaus (einstimmig)
  • 1.Schatzmeisterin: Gabriele Beil (eine Enthaltung)
  • 1.Geschäftsführerin: Melanie Heermann (einstimmig)
  • 2.Vorsitzender: Christian Klomfaß (einstimmig)
  • 2.Geschäftsführerin: Dana Zirwes (einstimmig)

Da für die Position des 2.Schatzmeisters weder im Vorfeld durch den Vorstand noch aus der Versammlung heraus Kandidaten benannt werden konnten, blieb diese Position erneut unbesetzt. Hier soll die bereits erwähnte Beauftrage für das Ehrenamt (Lioba Behrens) unterstützen, um diese Vakanz in absehbarer Zeit zu schließen. Dies ist umso wichtiger, da Gabi Beil bekräftigt hat, dass diese Amtsperiode definitiv ihre letzte ist und sie sich 2020 nicht erneut zur Wahl stellen wird.

Bei der Ergänzungswahl der Kassenprüfer wurde Christof Gamm für die turnusmässig nach drei Jahren ausscheidende Petra Ziebarth gewählt. Die weiteren Kassenprüfer sind Pia Steenweg (noch bis 2019 gewählt) und Wilfried Lemke (noch bis 2020 gewählt).

Gemäß der Satzung hat der Vorstand weitere Personen mit Aufgaben innerhalb des Vereins betraut. Dabei gab es bei den fünf bisherigen Aufgaben keine Veränderung. Neu hinzu kommt die Beauftrage für die Entwicklung des Ehrenamtes.

  • Mitgliederverwaltung & Beitragsabwicklung: Christine Eusterfeldhaus
  • Entwicklung Ehrenamt: Lioba Behrens
  • Beauftragter für Technik: Günter Düchting
  • Beauftragte für Kulturelle Veranstaltungen: Hildegard Düpre
  • Wanderführer: Peter Cleve
  • Webmaster: Christian Klomfaß

Nach der Vorstellung einiger Termine für das Jahr 2018 und der Bestätigung von Zuschüssen für die Kindergruppen bzw. Gruppen-Jubiläen und Sportgeräten wurde die Versammlung um 21.53 Uhr vom Vorsitzenden beendet.


Volleyballkreis


Bochum | Herne | EN