Zwischen der Bezirksklasse und der Kreisliga pendeln die dritten Damen. 

Trainingszeiten: 
Dienstag

18.30-20:00

Donnerstag

18:00-20:00

Feld 3 (rechts)
Stadt Bochum sperrt Turnhalle Höntroper Str. 71

Die Stadt Bochum hat nach einer Begehung die TH Höntroper Str. 71 am 16.02.2018 für den Sportbetrieb gesperrt, da ein zweiter Rettungsweg (Notausgang) fehlt. Es wurden jedoch schnell und unbürokratisch Maßnahmen eingeleitet. Weitere Informationen in unserem Leitartikel auf der Startseite.

Am vergangenen Samstag fand das Spiel zwischen Höntrop und Niederwenigern statt.

Unterstützt wurde die Damen 3 diesmal nicht nur von Charlotte Wingert und Marlene Zywek (Spielerinnen der U16), sondern zusätzlich von Maya Kolbe und Lotta Surwehme. 

Die Damen 3 startete zunächst sehr optimistisch in das Spiel. Trotz des erfolglosen Spiels die Woche zuvor waren alle sehr motiviert. Schnell wurde jedoch deutlich, dass der Mannschaft die bittere Niederlage der Woche zuvor noch schwer in den Knochen lag. Fehler die sonst mit einer gewissen Leichtigkeit weggesteckt wurden, sorgten diesmal für Angst und Unsicherheit in der gesamten Mannschaft. Eine Aufschlagserie der gegnerischen Mannschaft vergrößerte den Abstand zum Gegner. Somit mussten die Höntrop Damen den Satz mit 18:25 leider verloren geben. 

Im zweiten Satz löste Marie Röhrig, die lang verletze Außenangreiferin, Vannesa Koch auf der Position des Liberos ab und zeigte nach langer Pause ein sehr starkes Comeback. Zudem zeigte Marlene Zywek in der Mitte eine sehr gute Leistung. Auch wenn der Spielaufbau im zweiten Satz deutlich besser wurde konnten die Höntroper Damen keine Führung erlangen, da sich die gegnerische Abwehr stark zeigte und die Angriffe von Höntrop dagegen nicht stark genug waren. Auch Trainerin Dana Zirwes erkannte keine Lücken in der Abwehr, sodass die Damen 3 verzweifelt den Satz mit 18 Punkten verlor. 

Im dritten Satz konnte sich Höntrop leider nicht aus dem eigenen Tief herauskämpfen. Einige wenige Netzfehler, Absprachefehler und Zuspielfehler schürrten die Unsicherheit im Team. Sehr stark überzeugte Marlene mit einigen Abwehraktionen und auch Maya Kolbe in der Abwehr und im Angriff. Zudem überraschte Lotta nach einem spätem Wechsel. Trotz zwei Satzverlusten und einem großen Rückstand überzeugte Lotta mit mutigen Aufschlägen und Angriffen. Der Damen 3 tut vorallem jetzt dieser frische Wind gut und sie bedankt sich bei den vier Youngsters für die Unterstützung. 

Nachdem der dritte Satz mit nur 12 Punkten an den Gegner ging war das Team von der Leistung dieses Tages sehr enttäuscht. Kaum zu glaube, dass die Mannschaft nur wenige Wochen zuvor fast den Tabellenführer geschlagen hätte. Ziel ist es an der Angriffstärke zu arbeiten, um den Gegner mehr unter Druck setzen zu können. Zunächst müssen sich die Höntroper Damen aber aus ihrem Tief herauskämpfen und den Kampfgeist stärken um nicht erneut um den Klassenerhalt kämpfen zu müssen.


Volleyballkreis


Bochum | Herne | EN