Nach der U12 folgt in der U13 die erste Saison mit regelmäßigem Liga-Spielbetrieb. Statt einzelne Turniere, werden nun Spieltage in der Meisterschaft ausgetragen. Außerdem wächst das Feld auf 6x6 Meter und anstatt zwei, stehen nun immer drei Spielerinnen auf dem Feld.

Trainingszeiten: 
Dienstag

16:30-18:00

wU14 / wU13
Freitag

16:00-17:30

wU14 - wU12

Neuer Kader, neue Liga! Gleich zwei Änderungen gab es zur letzten Saison bei der wU13 des TB Höntrop. Altersbedingt mussten Melina, Melina und Stella aus der U13, dafür kamen Anna und Inga neu dazu. Und um weniger Tennis und mehr Volleyball zu spielen, ging es für den TB Höntrop eine Liga rauf: in die Oberliga.

Direkt das erste Spiel war dann gegen die Jungs vom TV Hörde. Ein schwieriges Los, denn schon beim Einschlagen zeigen die Jungs, dass sie ordentlich auf den Ball schlagen können. Schon vor dem Spiel waren die Mädels etwas eingeschüchtert. Doch mit jedem Ball kommt die Sicherheit wieder zurück. Immer öfter können die Aufschläge ordentlich zum Zuspieler gespielt werden, lediglich die harten Angriffe von Philipp fliegen immer wieder weg. Der erste Satz geht relativ deutlich an Hörde, doch im zweiten Satz kämpfen die Mädels bis zum Schluss. Die Schwachstelle im Hörder Spiel ist ausgemacht und wird immer wieder erfolgreich angespielt. Am Ende reicht es knapp nicht, aber die Leistung war trotzdem super!

Im zweiten Spiel des Tages gegen die Mädels der TG z.r.E. Schwelm dreht der TBH dann richtig auf. Sehr viel Bewegung und ein tolles Aufbauspiel brachten Punkt um Punkt ein. Sehr schön anzusehen war die Netzarbeit von den Mädels aus Höntrop. Die Trainerin fand nicht groß was zu meckern und der TBH gewann haushoch das Spiel.

Das letzte Spiel gegen die Mädels vom Werdener TB wurde dann nochmal richtig spannend. Im ersten Satz knüpften die Mädels an das Spiel gegen Schwelm an. Die beiden Abwehrspieler bewegten sich gut zum Ball und oft wurde der Ball auch aufgebaut. Nur mit dem erfolgreichen Abschluss haperte es wie tagszuvor in der U14. Trotzdem ging der Satz an den TBH! Im zweiten Satz entwickelte sich das Spiel leider nicht im Sinne des TBH. Viel zu selten wurde der Ball aufgebaut und das Spiel glich mehr Tennis. Dadurch wurde das Spiel auch super hektisch und die Spielerinnen schafften es nicht wieder rechtzeitig auf ihre Position. Hier war der WTB deutlich abgezockter und nutzte die unkoordinierte Höntroper Aufstellung aus. Es musste also ein Tie-Break her. Auch hier war das Spiel eher hektisch und so setzte der TBH sich selbst oft und unnötig unter Druck. Bis zum Ende wurde aber jeder Ballwechsel umkämpft, nur leider war das Quäntchen Glück auf Seiten des Gegners. Denkbar knapp ging der Satz und damit das Spiel verloren.

Am Ende des Tages können die Höntroper Mädels sich trotzdem über drei gute Spiele freuen! Auch wenn es gegen den WTB nicht zu einem Sieg gereicht hat, so hat sich das Team mehr als gut verkauft und auch die Niederlage gegen Hörde war auf einem guten Niveau. Da lässt sich drauf aufbauen und schlielich gibt es ja auch noch die Rückspiele!

Gratulation an die beiden Liga-Debütantinnen Anna und Inga, die leider heute nicht ganz so oft zum Zuge kamen. Trotzdem habt ihr das sehr gut gemeistert!

Danke an Stella, Finn und Julia für den Schiri-Einsatz!


Volleyballkreis


Bochum | Herne | EN