Mut zur Lücke war stets der Geist des Fortschritts. Daher wurde neben dem Herren-Team 2016/2017 kurzfristig auch eine Mixed-Mannschaft in der Stadtliga gemeldet. Ein Experiment, aber zwei Meisterschaften und damit zwei Aufstiege bis in die 1.Liga zeugen von einem vollen Erfolg. Ob das Team, das sich weiterhin nur zu den Spielen trifft, sich auch dort wird behaupten können, wird die neue Saison zeigen.

Die Serie der Mixed-Mannschaft in der 1.Stadtliga hielt auch beim Gastspiel gegen DJK Teutonia Ehrenfeld. Das Team kehrte mit einem verdienten 3:0-Erfolg zurück.

Dabei hatte die Mannschaft auch noch was gut zu machen, denn im Hinspiel zeigte das Team wohl seine schwächste Saisonleistung und unterlag klar mit 0:3.

Mit diesmal vier Frauen und drei Herren nahm die Mannschaft nach zuletzt drei Siegen zuversichtlich die Herausforderung beim Tabellendritten an.

Und die Spieler zeigten, dass die letzten Erfolge keine Zufallsprodukte waren, sondern sich das "Team ohne Training" immer besser auf einander eingestellt hat und so viele Probleme in der Abstimmung inzwischen überwunden sind. Mit einer starken Mannschaftsleistung, aus der einmal mehr Pascal herausragte, wurde die klare Hinrundenniederlage wettgemacht und die Teutonia nun mit 3:0 besiegt. Dabei zeigten die Spieler inbesondere im ersten Satz eine erstklassige Leistung.

Mit vier Siegen und 11:1 Sätzen führt die Mannschaft nun immerhin die Rückrundentabelle an. Durch die große Ausgeglichenheit muss in den verbleibenden zwei Spielen aber noch mindestens ein weiterer Sieg her, damit die Mannschaft nicht die Relegation gegen den Tabellenzweiten der 2.Mixed-Liga um den Klassenerhalt spielen muss.


Jetzt den TBH unterstützen!