In der neuen Saison nehmen die männlichen Nachwuchsspieler des TB Höntrop die nächste Herausforderung an und starten als Herren-Team in der Bezirksliga Männer.

Trainingszeiten: 
Mittwoch

18:30-20:30

Feld 3 (rechts) Männer BeL & mU20
Freitag

20:00-22:00

Männer BeL & mU20
Sperrung Sporthalle Realschule Höntrop

Die Stadt Bochum hat mitgeteilt, dass der Hallenboden der Sporthalle Realschule Höntrop erneuert und daher die Halle ab Montag, den 11.11.2019 komplett gesperrt ist. Der Vorstand hat einen Alternativplan für die ausgefallenen Trainingseinheiten erstellt und auf dieser Seite veröffentlicht. Leider verlängert sich die Dauer der Sanierung nach Angaben der Stadt bis ins neue Jahr.

Nach zwei eher einfachen Aufgaben hatte die junge Herrenmannschaft der TB Höntrop im Heimspiel seine erste Bewährungsprobe zu bestehen.

am

Es ging gegen den TSV Hagen 1860, im Vorjahr Zweiter der Bezirksliga und über die Relegation eigentlich in der Landesliga startberechtigt. Darauf verzichtete das Team jedoch und so kam es am 3.Spieltag zum ersten Spitzenduell der jungen Saison zwischen dem TBH (zwei Siege, 6:0 Sätze) und dem TSV (ein Sieg, 3:0 Sätze) in der Höntroper Kirchschule.

Der Turnbund hatte diesmal nur sieben Spieler zur Verfügung, da die Spieler der zweiten Mannschaft entweder aus dem Spitzenduell rausgehalten werden sollten oder angeschlagen waren. So startete die Mannschaft wie zuletzt mit einem "verkappten" 4:2-System und Darrin blieb aufgrund seiner Felxibilität zunächst als Alternative draußen.

Das Team kam gut ins Spiel servierte meist sicher und platziert und setzte den Gegner so von Anfang an unter Druck. Lediglich der Block gegen die gegnerischen Außenangreifer stand zunächst meist schlecht, so dass die Abwehr Mühe hatte die Bälle noch zu parieren. zwischenzeitlich konnten dennoch bis zu sechs Punkte Vorsprung herausgespielt werden. Am Ende ging der Satz aufgrund eines falsch getimten Wechsels und auch aufgrund einiger weniger Missverständnisse zwischen den beiden Zuspielern nur knapp mit 25:22 an die Gastgeber.

Im folgenden Satz konnte die Mannschaft die erforderliche Spannung nicht halten und kam so kaum ins Spiel. Zudem war der Aufschlag schwächer, was in drei nacheinander verschlagenen Aufgaben gipfelte. Zwar kam das team zwischenzeitlich immer wieder heran, aber am Ende hatte das Team mit 20:25 das Nachsehen.

Nachdem Darrin bereits im zweiten Satz auf der Diagonalposition zum Einsatz kam stellte das Trainerteam im dritten Satz dann von Anfang an auf das Spiel mit Zuspieler um. Unterstützt wurde dies von zwei Zwischenspurts beim Aufschlag durch Jan (von 11:11 auf 15:11) und Darrin (15:14 auf 19:14). Fynn übernahm die übertragene Verantwortung und führte seine Angreifer zum letztlich zum ungefährdeten 25:19.

Trotzdem war dies keine Vorentscheidung denn im folgenden Durchgang vergaben die Höntroper erneut zahlreiche Möglichkeiten und ließen eigentlich bereits beim Stand von 15:9 auch moralischen geschlagenen Hagener wieder herankommen. Nun immer stärker unter Druck verzettelte sich Spielmacher Fynn an der einen oder anderen Stelle mit zweiten Bällen und unpräzisem Zuspiel. So war der Wechsel auf Christian zur Beruhigung des Spieles beim Stand von 21:23 nur folgerichtig. Mit gestärkter Konzentration und ruhigem Aufbauspiel wurde die hektische Schlussphase überstanden und der Satz nach einem abgewehrten Satzball (25:26) noch mit 28:26 gewonnen.

Trainerkommentar: "Wir haben in allen Bereichen noch Luft nach oben, aber die bisherigen Ergebnisse zeigen, dass wir auf einem guten Weg sind. Im Angriff konnten heute alle Spieler überzeugen. Jan kommt nach der längeren Spiel- und Trainingspause langsam wieder an seine Top-Leistungen heran und Finn zeigte über Außen einige sehenwerte Angriffe. Die beiden Mittelblocker erledigten ihren Job gut, wobei gerade auch Pascal natürlich mit ein paar starken Offensivaktionen glänzen konnte."

Mit dem Sieg wurde einer der beiden ernsthaften Konnkurrenten um den Aufstieg klar distanziert. In der kleinen Staffel folgt noch das Spiel gegen den TV Hasperbach, ehe dann im Januar das vermutlich nächste Top-Duell gegen den TuS Halden-Herbeck ansteht. Sollte dort ein weiterer Erfolg gelingen, stünden die Zeichen klar auf den angestrebten Aufstieg in die Landesliga für das junge Höntroper Team, dass in dieser Saison erstmals in der Bezirksliga an den Start geht.

Bereits gestern berichtete die Hagener Presse über das Spiel (siehe letztes Bild).

An diesem Spieltag beteiligte sich die Mannschaft an der Bundesweiten Aktion "Alkoholfrei Sport genießen". Zwar gibt es bei Höntroper Spielen ohnehin keinen Alkohol, aber leider ist es bei Gastspielen gang und gäbe, dass sich Mannschaften nach den Spielen die leider obligatorische "Kiste Bier" verabreichen. Hier wollten der TB Höntrop und seine Spieler ein klares Zeichen setzen und bot leckere Cocktails für die Zuschauer und Aktiven an.


Jetzt den TBH unterstützen!