Großes Feld, reguläre Netzhöhe. Jetzt geht´s richtig los mit Volleyball. Quereinsteiger aus anderen Sportarten sind herzlich zum Training eingeladen und können noch problemlos den Sprung in die Frauen-Teams schaffen.

Trainingszeiten: 
Montag

17:00-18:30

Feld 3 (rechts)
Nach trainingsarmen Wochen über die Weihnachtsferien standen mit SVE Grumme und SF Niederwenigern gut bekannte und starke Gegner auf der anderen Seite des Netzes.

Aufgrund vieler privater Ausfälle wurde mit Dina eine Spielerin aus der U20 zur Unterstützung gewonnen. 

Im ersten Spiel gegen Grumme waren Aufschläge die Hauptpunktebringer. Vor allem Josefine und Finja (im 1.Satz) und Dina und Paulina (im 2.Satz) konnten mit ihren Serien überzeugen. Doch auch generell klappte der Spielaufbau sehr gut, alle Spielerinnen waren hellwach, übernahmen Verantwortung und konnten mit guten Annahmen und Abwehren überzeugen. In einem insgesamt guten Team stach vor allem die unerfahrenste Anita hervor, die sich nicht versteckte und einfügte als würde sie schon jahrelang Volleyball spielen. 

Im zweiten Spiel zeigte sich im ersten Satz leider eine vollkommen andere Mannschaft. Nahezu jeder Aufschlag wurde verschlagen und das Team war total eingeschüchtert. Dementsprechend folgte ein verdienter Satzverlust. Zu der heutigen sehr guten Leistung der TBH-Mädels passte aber, dass der Satzverlust abgehakt wurde und das Team sich wieder wie im ersten Spiel präsentierte. Von dem eigenen Können überzeugt waren die Aufschläge wieder erfolgreich und es kam auch zu vielen schönen und erfolgreichen Angriffen. Auch im Tie-Break behielt der TBH die Oberhand und konnte das Spiel letztlich gewinnen.


Volleyballkreis


Bochum | Herne | EN