Nach langer Corona-Pause und trotz geschlossener Sportstätten ist eine Gruppe der Frauen-Gymnastik im Juli wieder aktiv geworden.

Zunächst hat sich die Gruppe am 07. Juli am Aldi-Parkplatz um 16 Uhr mit zehn Frauen getroffen. Die Gruppe ist dann zur Gartenanlage "Morgensonne" gelaufen und ist dort von einer Turnschwester mit Kaffee und Kuchen empfangen worden. Um 19 Uhr hat sie wieder den Heimweg angetreten. "Es war sehr nett, vor allen Dingen hat man wieder mal ein paar vertraute Gesichter gesehen", so Übungsleiterin Monika.

Am Dienstag, den 14. Juli waren es dann acht Frauen aus der Gruppe, die wieder losgewandert sind. Helga, die auch im Sauerländischen Gebirgsverein (SGV) aktiv ist, hat die Wanderung geführt. Die Gruppe ist durch den Südpark gegangen, dann durch die Schrebergartenanlage "Vogelsang", an den Fischteichen vorbei hinauf zum Wattenscheider Hellweg. Bei Kümmelkopp ist die Gruppe eingekehrt und später von dort nach Hause.

In der folgenden Woche (21. Juli) wurde wieder eine kleine Wanderung gemacht. Diesmal ging es beginnend an der Gartenstraße in die Ahr. Über Tal- und Hektorstr. ging es bis zur Engelsburger Straße und über die Eisenbahnbrücke wieder zurück durch die Ahr. Es ging über einen ganz urigen Weg wieder in Richtung Höntrop. In der Pizzeria am S-Bahnhof hat sich die Gruppe wieder an Getränken und einem kleinen Imbiss gelabt.


Jetzt den TBH unterstützen!