Turnbund Höntrop

Dein Verein im Höntroper Herzen!

Unser Verein mit seinen inzwischen über 1.000 Mitgliedern bietet eine breite Palette von Sportangeboten, die unsere Mitglieder von den ersten Schritten in der Turnhalle (Eltern & Kind Gruppen ab 18 Monaten) bis zur Senioren-Gymnastik im gesamten Sportler-Leben begleiten kann. Dabei bieten wir in sieben Sportstätten in Wattenscheid wöchentlich über 70 Stunden Sport an, wobei es vom Kinderturnen bis zum leistungsorientierten Volleyball zahlreiche Möglichkeiten gibt, aktiv etwas für Fitness und Gesundheit zu tun, aber auch um für eine Abwechslung vom beruflichen Alltag zu sorgen. 

Bei der MV des Vereins stand turnusmäßig der geschäftsführende Vorstand zur Wahl.

 

Einen großen Raum nahmen zudem die zahlreichen Ehrungen von langjährigen Mitgliedern, eine Verabschiedung, sowie eine besondere Wahl ein.

Nach den Formalien und der Feststellung von 51 anwesenden Mitgliedern im Kolpinghaus Höntrop wurden im Tagesordnungspunkt (TOP) 5 die Berichte über den Zeitraum seit der letzten MV im Oktober 2020 vorgetragen. Der Verein hatte ja die rechtliche Möglichkeit genutzt und die eigentlich jährllich abzuhaltende MV im vergangenen Jahr zunächst zweimal verschoben und dann ganz abgesagt.

Allerdings fielen die mündlichen wie schriftlichen Berichte gar nicht so viel länger aus als sonst, da ja pandemiebedingt einiges nicht stattfinden konnten. Dabei verzichteten die Volleyballer als größte aktive Gruppe auf eine detaillierte Darstellung und setzten stattdessen nur alle Mannschaften mit Teamfoto und Abschlusstabelle ins Bild. Dazu gab es jeweils eine sehr kurze Kommentierung. Im sechsseitigen Bericht des Vorstandes ging der Vorsitzende auf die Schwierigkeiten mit geschlossenen Hallen, Mitgliederverlusten und Umsetzung von pandemiebedingten Vorgaben ein. Aber es gab auch viel Positives zu berichten, denn nach dem deutlichen Rückgang an Mitglieder zum Ende des Jahres 2020 konnte diese schon im Verlauf von 2021 wieder vollständig kompensiert werden. Dies lag vor allem an den überaus aktiven Gruppenleitenden, die frühzeitig mit alternativen (Online-) Angeboten und Außensport die Mitglieder wieder zusammenbrachten. Den enorm wichtigen Neuaufbau in den Kindergruppen wurde vor allem durch die Aktivitäten von Sabine Lenders erreicht, die unermüdlich nach Ideen und Verbesserungen für den Sport-Nachwuchs gesucht und für volle Gruppen gesorgt hat.

Ein wichtiges Projekt in den letzten beiden Jahren war die Sanierung der Beachvolleyballanlage, die nach zehn Jahren praktisch vollständig erneuert wurde. Zunächst nur mit der Unterstützung des Landes aus dem Fördertopf "Moderne Sportstätten 2022" wurde das Projekt begonnen, aber durch weitere Förderungen, Sponsoren, Spendern und über 1.350 selbst geleistete Arbeitsstunden konnte das Projekt immer wieder erweitert und weitere Verbesserungen geschaffen werden. So war auch eine deutliche Überschreitung der ursprüngliche geplanten Kosten um mehr als 50% auch finanziell kein Problem, denn der Eigenanteil des hat Vereins musste dafür nicht einmal erhöht werden. Mit der Fertigstellung der "Beachzentrale" ist so eine tolle Sportstätte für den Verein geschaffen worden. (siehe auch den => Bericht zur offziellen Fertigstellung).

So steht der Verein trotz der Einschränkungen in den letzten beiden Jahren nach wie vor gut da und kann recht optimistisch in die Zukunft blicken.

Im TOP "Ehrungen" standen dann zunächst die langjärigen Mitglieder im Mittelpunkt. Durch die ausgefallene MV 2021 wurden diesmal auch die Ehrungen aus dem Vorjahr nachgeholt.

25 Jahre

  • Michaela Kleine (aus 2021)
  • Christian Klomfaß (aus 2021)
  • Marion Kauth
  • Martina Leschny
  • Sabine Losacker

30 Jahre

  • Martin Dreps (aus 2021)
  • Ulrike Dreps (aus 2021)
  • Melanie Heermann (aus 2021)
  • Iris Müller (aus 2021)
  • Dörthe Jordan
  • Manfred Piotrowski
  • Ria Völker
  • Gerd Wickel

Der Verein hat im letzten und auch diesem Jahr darüber hinaus noch weitere langjährige Mitglieder (35, 40, 45 und sogar 50 Jahre), diese werden jedoch erst am 15. Oktober beim Jubiläumsfest zum 135-jährigen Geburtstag des Vereins geehrt.

Weiterhin wurde Christian Klomfaß als Vorstandsmitglied verabschiedet, da er sich nicht erneut zur Wahl stellte.

Nach einer kleinen Imbisspause ging es dann mit der detailierten Sicht auf die Finanzen und der anschließenden Entlastung des Vorstandes weiter.

Martina Gronau wurde zur Versammlungleiterin gewählt und dankte dem Vorstand dabei für die geleistete Arbeit. Bei den folgenden Wahlen wurden folgende Mitglieder in den geschäftsführneden Vorstand gewählt.

  • Vorsitzender Christian Eusterfeldhaus (Wiederwahl seit 2008)
  • stellvertende Vorsitzende Lioba Behrens (Wiederwahl seit 2020)
  • stellvertende Vorsitzende Melanie Heermann (Wiederwahl seit 2012)
  • stellvertende Vorsitzende Sabine Lenders (Neuwahl)

Sabine Lenders wurde als neues Vorstandsmitglied gewählt und kümmert sich zukünftig insbesondere um den Kinder- und Jugendbereich als wesentliche Aufgabe.

Aufvorschlag des Vorstandes wurden Alfred Olbrich und Manfred Will jeweils einstimmig in den Ältestenrat gewählt, der nun die maximale Anzahl von neun Personen hat (Übersicht aller Mitglieder im => Ältestenrat).

In einer überraschend notwednigen Stichwahl wurde dann Marion Kauth zur dritten Kassenprüferin gewähltn nachdem Christoph Gamm ausgeschieden ist und Brigitte Reusch (nun 1.Kassenprüferin) und Katharina Butterbach (nun 2.Kassenprüferin) jeweils eine Position nach vorne gerutscht sind.

Im Plenum wurden dann noch einige Termine des laufenden Jahres vorgestellt, wobei die Volleyballer durch das umfangreiche Sportangebot traditionell viel Raum einnehmen. Darüber hinaus gab bzw. gibt es aber noch zwei herausragende Veranstaltungen für alle Mitglieder. Das bereits mit großem Erfolg durchgeführte Kinderferst am 22. Mai (=> siehe Bericht) und das Jubiläumsfest zum 135-jährigen Geburtstag am 15. Oktober im Kolpinghaus Höntrop. Der Vorverkauf wurde anschließend dirket noch auf der MV eröffnet, wobei gleich die ersten 30 Karten verkauft und zahlreiche weitere verbindlich reserviert wurden. Da im Kolpinghaus bei voller Auslastung weniger als 200 Plätze verfügbar sind, müssen sich weitere Interessenten daher sputen. Aktuell sind bereits über 130 Karten vergeben. 

Unter dem letzten TOP 15 "Anträge" verbarg sich dann noch einmal ein Höhepunkt der diesjährigen MV. Denn der Vorsitzende stellte dort einen Antrag zur Abstimmung, der im Vorfeld vom gesamten Vorstand unterstützt wurde.

Antrag des Vorsitzenden zur Verleihung der Ehrenmitgliedschaft bei der Mitgliederversammlung am 13.05.2022

"Der Vorstand wird heute zwar keine besonders langjährigen Mitglieder ehren, aber eine besondere Wahl möchten wir heute doch noch beantragen.

Wir haben in diesem Jahr fünf Mitglieder, die seit 50 Jahren in unserem Verein sind. Eines dieser Mitglieder ist am 01. Februar 1972 zum Turnbund gekommen und hat in den Folgejahren in vielen Funktionen gewirkt, diese hier aufzuzählen würde den Rahmen sprengen. Aber ein paar Ehrungen sollen es dann doch sein:

  • undatiert – Silberne Ehrennadel TB Höntrop
  • 03.07.1987 – ERT-Ehrenbrief
  • 03.07.1987 – Goldene Ehrennadel TB Höntrop
  • 03.02.1990 – ERT-Ehrenbrief
  • 20.03.1999 – DTB-Ehrennadel in Bronze
  • 07.02.2003 – WTB-Ehrennadel in Bronze mit Urkunde
  • 06.05.2012 – Ehrenplakette TB Höntrop

Nun bleibt nicht mehr viel und daher stelle ich im Namen des Vorstandes heute den Antrag an die Mitgliederversammlung Hildegard Düpre zum Ehrenmitglied zu ernennen."

Dieser Antrag wurde von allen anwesenden Mitglieder unterstützt, so dass Hildegard Düpre einstimmig zum neuen Ehrenmitglied ernannt wurde. Weitere Informationen über Ehrenungen im Verein finden sich auf unserer Übersichtsseite => Ehrungen.