Die Vereinsjugend umfasst alle Jugendlichen im Verein. Wer hier mitarbeiten möchten wendet sich an seinen Trainer oder Übungsleiter oder direkt an den Vorstand des Vereins.

Am 23.11.2018 wurde Julia Baß auf der Jugendversammlung einstimmig zur neuen Jugendwartin gewählt.

Mehrere hundert Frauen, Männer und Jugendliche leben in Bochum ohne Zuhause. Jede*r hat eine eigene Geschichte, einen kulturellen Hintergrund, unterschiedliche Träume und Hoffnungen. Was sie gemeinsam haben, ist der Ausschluss aus vielen Bereichen des gesellschaftlichen Zusammenlebens, der Wunsch nach Respekt, die Angst vor Kälte.

 

Auch in diesem Jahr unterstützen wir wieder von der Höntroper Jugend aus, die Aktion „Bochum hilft“. Daher heißt es wieder „Auf geht’s – Päckchen packen“.

Eine Vielzahl Bochumer Institutionen sowie Partner*innen aus Einzelhandel und Gastronomie hat sich zusammengeschlossen, um ein Zeichen gegen Armut in der Stadt zu setzen, und wohnungslosen Mitbürger*innen ihre Solidarität zu erklären. Wir rufen euch dazu auf, im Namen des Turnbund Höntrop Päckchen zu packen, die wir als J-Team und Vorstand am 03.12.2021 an die Organisatoren übergeben dürfen.

Ab Montag dem 15.11.2021 bis zum 02.12.2021 öffnen wir unser Vereinsbüro (Op de Veih 44, 44869 Bochum) für euch und sammeln Weihnachtspakete für diejenigen, die derzeit in Bochum auf der Straße leben!

Zu folgenden Zeiten könnt ihr eure Pakete bei uns abgeben:

  • montags: 18 – 20 Uhr
  • dienstags: 12 – 15 Uhr
  • donnerstags: 14 – 16 Uhr

Solltet ihr nicht mobil sein, aber die Aktion trotzdem unterstützen wollen, dann meldet euch gerne telefonisch (0 23 27 / 95 71 06) bei uns oder über => Info@TB-Hoentrop.de.

Hier noch einige Tipps für ein geeignetes Päckchen:

WICHTIG: Bitte packt nur Päckchen, die so weiterverschenkt werden können. Aus organisatorischen Gründen können wir lose und unverpackte Spenden nicht entgegennehmen!

Packt bitte entweder für einen Mann oder eine Frau ein Päckchen. Markiert deutlich sichtbar auf dem Päckchen, für wen der Inhalt gedacht ist (m/w). Der Männeranteil bei den Empfänger*innen liegt deutlich über dem Frauenanteil (Verhältnis 80% zu 20%). Zudem ist auch Tierfutter ein tolles Geschenk. Tierfutter (Hunde, Katzen) sollte separat verpackt werden und markiert werden. Bedenkt auch, dass eher Hunde- als Katzenfutter benötigt wird.

Für Menschen mit dem Lebensmittelpunkt auf der Straße und ohne Obdach sind beispielsweise folgende Dinge besonders wertvoll: 

Mütze, Handschuhe, Schal, Socken, Unterwäsche; Hygieneartikel (abgepackte Seife, Handdesinfektion – Lotion oder Tücher), Pflege- und Hygieneprodukte (Duschgel, Einwegrasierer, Creme, Deo, Papiertaschentücher, Feuchttücher, Tampons oder Binden für Damen, Pflaster...), Kaffeesticks (löslicher Kaffee), Teebeutel, Tütensuppen, Kekse, Süßigkeiten, Hand- und Zehenwärmer. 

Sehr gerne auch einen handgeschriebenen persönlichen Gruß zur Weihnachtszeit beifügen!