Turnbund Höntrop

Dein Verein im Höntroper Herzen!

In der Beachzentrale gilt weiterhin:

- Erstellung eines Accounts als Mitglied auf unserer Internetseite (Freischaltung erfolgt in der Regel innerhalb von 24 h).

- Beim Betreten der Beachzentrale Online-Check-in und beim Gehen Check-out auf unserer Internetseite.

- Beim Zutritt ohne Account (z.B. einmalige Gäste) müssen die Verantwortlichen mit Schlüsselzugang diese tagesaktuell an den Verein mit Namen und Datum melden.

Stadt Bochum sperrt Sporthalle Realschule für den Sportbetrieb

Die Stadt Bochum hat uns am Mittwoch, den 21.09.2022 um 12 Uhr mitgeteilt, dass die SH RS Höntrop ab dem folgenden Tag für die Aufnahme unbegleiteter minderjährige Ausländer (UMA) benötigt wird und umgehend leerzuräumen ist. Der Verein hat dies kurzfristig umgesetzt und mit Hochdruck an Lösungen für die wegfallenden 16 Stunden Trainingszeit gearbeitet. Nach unzähligen Gesprächen insbesondere mit befreundeten Vereinen aber auch der Stadt Bochum haben wir Alternativen finden können, so dass der Spiel- und Trainingsbetrieb gesichert werden konnte. Betroffen sind vor allem die Volleyballer, die mit allen 13 Mannschaften in dieser Halle trainieren und alle Heimspiele dort austragen, sowie die Grundschüler/innen mit derzeit 42 angemeldeten Mitgliedern.


Die Beach-Saison 2021 läuft bisher sehr erfolgreich. Vor allem Elena Schmitz konnte mit der erfahrenen Spielerin Tanja Stawinski, aber auch mit Nachwuchs-Talent Lotta Surwehme achtbare Erfolge erzielen und hat sich mittlerweile auf PLatz 43 in der Rangliste hochgespielt. Und das bei einer überschaubaren Anzahl an Turnieren. Wenn die TBH-Teams antraten, dann war fast immer das Finale drin. 

Überraschend erfreulich kam zunächst der Sieg beim C-Turnier mit Lotta Surwehme, die sich mit der 15 Jahren fest in der Höntroper Trainingsgruppe etabliert hat. 

Nach dem Sieg in der B-Konkurrenz in Dusiburg am 10.7. haben sich Elena und Tanja nun höhere Ziele gesetzt und möchten auch die A-Turniere in Angriff nehmen. "Wenn wir erst im Halbfinale wirklich gefordert werden, können wir uns das sicher trauen. Leider stehen uns im Training nicht die erforderlichen Mikasa-Bälle zur Verfügung, was die Vorbereitung nicht einfach macht.", so das mittlerweile sehr gut eingespielte Team. 

Gleichzeitig starten auch mehrere weibliche Nachwuchs-Teams bei den anstehenden Kreisbeachmeisterschaften und wollen ihrer Traininerin auf den ersten D- und C-Turnieren nacheifern.