Ein Jahr lang, kurz bevor es in der U16 auf das große Feld geht, wird in der U14 auf 7x7 Metern zu viert gespielt. Für die Saison 2020/21 sucht die Mannschaft noch Verstärkung.

Trainingszeiten: 
Montag

16:00-17:30

Anfängergruppe für Mädchen der Jahrgänge 2008 bis 2011
Mittwoch

16:30-18:00

Anfängergruppe für Mädchen der Jahrgänge 2008 bis 2011
Auch am zweiten Spieltag der U14 konnten die Höntroperinnen ihren Platz in der Tabelle verteidigen und den Vorsprung weiter ausbauen!

Beim ersten Spiel traten die Höntroper Mädels gegen den TV Gerthe an. Durch cleveres und gezieltes spielen konnte unsere U14 schon nach kurzer Zeit in Führung gehen und einen Vorsprung erspielen. Allerdings kam es durch Unstimmigkeiten auf dem Feld (z. B. keine Absprache treffen oder falsch stehen) und der Anstrengung des Gegners zu einem kleinen Rückstoß des TBH. Bei der Auszeit, die das Trainerteam anschließend nahm, wurden die Spielerinnen wieder aufgerappelt und darauf aufmerksam gemacht, dass sie es dem Gegner nicht so einfach machen sollten, da sie oft die Bälle im hohen Bogen auf die gegnerischen Spielerinnen verteilten. Durch das sofortige Umsetzen der Kritik konnte der Satz mit 25:15 von den TBH-Mädels entschieden werden.

Der zweite Satz startete mit einer ausgeglichenen Leistung von beiden Teams. Die Aufschläge auf unserer Seite wurden oft verschlagen, was im ersten Satz gar nicht der Fall war. Allerdings wurden mit der Zeit die Fehler verbessert und die gute Leistung aus dem ersten Satz kam wieder zum Vorschein. Außerdem konnten wir auch durch starke Angriffe von Sophie Held gut verdiente Punkte holen. Auch diesen Satz gewannen die Höntroperinnen (25:16).

Im zweiten Spiel, spielte der TBH gegen die SG FdG Herne: Direkt von Anfang an kamen vom gegnerischen Team gute Aufschläge, womit die Mädels vom TBH erst einmal zu kämpfen hatten, dann aber gut dagegen hielten und sich einen kleinen Vorsprung erspielen konnten. Durch viele verschlagene Aufschläge und Konzentrationsschwierigkeiten verloren wir den Vorsprung von 21:18 zu 21:22. Die Höntroper Mädchen hielten die Bälle nicht weit genug vom Netz weg und spielten allgemein mit zu viel Risiko: Viele der angegriffenen Bälle landeten im Aus. Nach einer Auszeit zum Durchatmen rappelten sich unsere Spielerinnen nochmal auf und entschieden den Satz, mit einer knappen Entscheidung (26:24) für sich.

Auch im zweiten Satz ging es etwas holprig los. Auf unserer Seite gab es wenig Bereitschaftshaltung und es wurden weiterhin viele Aufschläge verschlagen. Am Ende konnten die Höntroperinnen dann durch viel Ball-Kontrolle, einfaches aufbauen und gezieltes Spielen auch das zweite Spiel mit einem 2:0-Sieg gewinnen können.

Im Allgemeinen war der zweite Spieltag ein sehr erfolgreicher Spieltag für den TBH. Die Mädels haben eine solide Leistung hingelegt und gerechterweise den ersten Tabellenplatz gefestigt. An dieser Stelle nochmal ein besonderes Dankeschön an unsere Gastgeber und an die Trainerinnen von Herne und Gerthe für den gerechten und fairen Spieltag!