Ein Jahr lang, kurz bevor es in der U16 auf das große Feld geht, wird in der U14 auf 7x7 Metern zu viert gespielt. Für die Saison 2020/21 sucht die Mannschaft noch Verstärkung.

Trainingszeiten: 
Montag

16:00-17:30

Anfängergruppe für Mädchen der Jahrgänge 2008 bis 2011
Mittwoch

16:30-18:00

Anfängergruppe für Mädchen der Jahrgänge 2008 bis 2011

Am Freitag Nachmittag wurde der erste Spieltag der U14 nachgeholt. Als Gegner standen für die Höntroper Mädels der TuS Hattingen und die männliche U14 des TBHs an.

Im ersten Satz gegen Hattingen zeigten sich die Höntroperinnen etwas eingeschüchtert. Viele Aufschläge wurden verschlagen, Bälle wurden unkonzentriert ins Netz gepritscht und insgesamt verlief der ganze Satz sehr unruhig. Nach einem knappen Sieg (25:22) probierte das Trainerteam die Mannschaft zu motivieren. Mit ein paar Wechseln starten sie nun in den zweiten Satz. Dieses mal wurden die Anweisungen der Trainerinnen von Anfang an viel besser umgesetzt. Nach einer kurzen Zeit war ein großer Vorsprung erspielt. Auf Höntroper Seite gab es viel weniger eigene Fehler als zuvor. Somit ging dieser Satz verdient an den TBH mit 25:09.

Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es dann in das zweite Spiel gegen die Jungenmannschaft. Die Mädels nahmen ihr ganze Motivation aus dem vorigen Spiel mit und zeigten von Anfang an, dass sie auch dieses Spiel für sich entscheiden wollten. Von Außen wurde lautstark angefeuert und die Feldspielerinnen erkämpften sich schnell eine kleine Führung. Doch durch ein paar Fehler bei den Aufschlägen, entstanden noch die ein oder anderen Missverständnisse. Trotz all dem konnte sowohl der erste als auch der zweite Satz gewonnen werden (25:15, 25:17).

Nach einem gelungenen ersten Spieltag können sich die Mädels über den vorläufigen ersten Tabellenplatz freuen. Ein besonders großes Lob geht nach dem erfolgreichen Tag  an Lilli Glahn, die in beiden Spielen durch ein starkes Auftreten überzeugte.