Ein Jahr lang, kurz bevor es in der U16 auf das große Feld geht, wird in der U14 auf 7x7 Metern zu viert gespielt. Für die Saison 2020/21 sucht die Mannschaft noch Verstärkung.

Trainingszeiten: 
Montag

16:00-17:30

Anfängergruppe für Mädchen der Jahrgänge 2008 bis 2011
Mittwoch

16:30-18:00

Anfängergruppe für Mädchen der Jahrgänge 2008 bis 2011
Am Samstag trat die wU14 vor heimischen Publikum gegen den TuS Hattingen an. Da die wU12 zu gleicher Zeit spielte und krankheitsbedingt einige Spielerinnen passen mussten, rückten drei Spielerinnen in den Kader, um diesen zu unterstützen.

Zu Beginn des ersten Satzes wurden auf Höntroper Seite noch einige Fehler gemacht, zu viele Aufschläge gingen ins Netz und insgesamt war der Kampfgeist noch nicht richtig da. Demnach verlief der erste Satz bis kurz vor Schluss sehr knapp. Am Ende konnten sich die Mädels noch rechtzeitig fangen und brachten mit etwas Glück und mit viel Routine diesen Satzgewinn nach Hause (25:22).

Der zweite Satz verlief zunächst wieder ausgeglichen. Doch die eigenen Fehler wurden zunehmend weniger. Viele Bälle wurden nun aufgebaut und somit konnte der Ball druckvoll auf die andere Seite gespielt werden. Auch die Aufschlagquote war im zweiten Satz nun deutlich besser. Somit konnten die Mädels auch diesen Satz für sich gewinnen. Zum Schluss hieß es 25:16 für die Höntroperinnen.  

Die gute Leistung lässt sich auch in der Tabelle sehen. Noch immer ungeschlagen, bauten die Mädels ihren Vorsprung weiter aus. Jetzt steht nur noch ein Spieltag für die wU14 an. Hier soll der Einzug in den Bezirkspokal klar gemacht werden.
Einen schönen Einstand durch die Unterstützung der "alten Hasen" konnten Laura Moser, Amelie Armbrust und Maya Kolbe feiern. Danke auch an Dina, Sophie und Marlene für das Schiedsgericht.