Seit 1987 gibt es beim TB Höntrop bereits ein weibliches Volleyballteam. 

Trainingszeiten: 
Dienstag

20:00-22:00

Donnerstag

20:00-22:00

Feld 2 (links)

Am Ende waren sich Zuschauer, Trainer und Spieler nicht so ganz sicher, ob es die solide Leistung des TBH-Teams oder die mangelnde Gegenwehr der Gegnerinnen aus Recklinghausen. "Sicher ist, dass die Gäste den VfL Telstar geschlagen hatten und wir mit einer gehörigen Portion Respekt ins Spiel gingen, aber am Ende fast etwas unterfordert waren." 

So startete man auch unsicher ins Spiel, vergeigte direkt 5 Annahmen und die Trainer wurden zur ersten Auszeit gezwungen. Wie noch mehrmals im Spiel folgte dann aber der direkte Fehler der Gegner. Überraschend soverän holten die TBH-Frauen dann Punkt für Punkt auf und ließen den Gegner nicht mehr ins Spiel. In der Folge konnte VC Recklinghausen nichts mehr entgegensetzen, fand überhaupt nicht ins Spiel und begang teilweise haarsträubende leichte Fehler. "Wir können uns das nicht so richtig erklären, dieses Team muss einen sehr schlechten Tag erwischt haben und wir haben das ausnahmsweise mal ausgenutzt", kommentierten die Höntroper Trainer, die nach den missglückten Auswechselungen in den letzten Spielen auch bei der hohen Führung auf Nummer Sicher gingen und fast durchgehend die Start-Sechs auf dem Feld ließen. 

Umso bemerkenswerter, weil auf Seiten des TBH Joana Schmidt ihrer Rolle als Universalspielerin weiterhin mehr als gerecht wird. Man konnte sich bisher nicht entscheiden, ob sie eher in die Außen-Annahme gehört oder über die Diagonalposition, wo sie zuletzt zur Haupt-Angreiferin avancierte. Gegen VC Recklinghausen spielte sie über die Mitte und zeigte hier vor allem im Block eine Leistung, als hätte sie nie etwas anderes gemacht. Dazu übernahm erneute Libero Dana Zirwes das Zuspiel, ihre Schnelligkeit und Beachvolleyball-Erfahrung kommen ihr hier sehr zu Gute.

"Wir müssen jetzt schauen, wie wir diese solide Team-Leistung in das Spiel gegen Datteln mitnehmen können und hier können wir nächste Woche einen Riesen-Schritt Richtung Klassenerhalt machen." 


Jetzt den TBH unterstützen!