Die Höntroper Reserve spielt Volleyball in unterschiedlichen Besetzungen zwischen der Landesliga und der Bezirksklasse.

Trainingszeiten: 
Montag

20:00-22:00

Segment 1 (links)
Donnerstag

20:00-22:00

Segment 2 (rechts)
Nach ungewollt längerer Pandemie-Pause, personellen Veränderungen und freiwillig eine Liga tiefer, starteten die Damen II mit viel Spaß und Kampfeswillen in die Saison. Erster Gegner war der Gastgeber TG Schwelm III.

 

TBH II hat Aufschlag und ging gleich mit 4:0 in Führung. Jedoch kämpfte sich TG Schwelm III mühsam ran und schafft bei 9:9 den Ausgleich. Nun wurden die Bälle abwechselnd verteilt. Dann ein kurzzeitiger Schock (11:11), Nadine Stawowy knickt bei ihrem Angriff mit dem Knie weg und musste ausgewechselt werden. Im Nachhinein wurde festgestellt, dass sie sich ernsthaft verletzt hat und nun für die Saison leider ausfällt. An dieser Stelle gute Besserung von uns allen an sie.

Davon ließen sich die Mädels des TBH nicht einschüchtern und kämpften umso mehr (17:13). Auch TG Schwelm gab nicht auf und kämpfte sich mit guten Aktionen auf 19:19 ran bis zum ersten Satzball 23:24. Die Damen II zeigte Nervenstärke und wehrte die Satzbälle von Schwelm ab und holten sich dabei den Satzsieg zum 27:25.

Der zweite Satz verlief eindeutiger für den TBH. Auch hier gingen die Damen II bereits zu Beginn des Satzes in Führung (6:1), die sie bis zum Ende nicht mehr abgaben (25:15). Hier zeigte die Mannschaft durch gute Aufschlagsserien, gezielte Aktionen am Netz und auch das Kämpfen um jeden Ball, dass sie trotz längerer Pause gut zusammen agieren und die Absprachen funktionieren. 

Auch der dritte Satz startete souverän für den Turnbund (3:0, 10:3). Die Schwelmer-Damen versuchten ihrerseits mit präzisen Angriffen den Punktestand zu verringern, was ihnen zeitweise auch gelang (15:10, 20:15), auch zwei Satzbälle konnten sie abwehren. Doch am Ende behielten die 2. Mannschaft des TBH die besseren Nerven und machten bei 25:20 den Sack zu. 

Mit den ersten drei Punkten und dem guten Einsatz sowohl am Netz als auch in der Abwehr gingen ddas Team ins Wochenende, dies lässt natürlich auf eine spannende Saison hoffen.