Turnbund Höntrop

Dein Verein im Höntroper Herzen!

Nach dem dramatischen Finale um den Klassenerhalt in der Saisonverlängerung geht das Team nun selbstbewustt in die nächste Landesliga-Saison. Aufgrund des knappen Kaders sind Neuzugänge jederzeit herzlich zum Probetraining willkommen.

Trainingszeiten: 
Dienstag

20:00-22:00

Männer 1 & 2
Freitag

20:00-22:00

Stadt Bochum sperrt Sporthalle Realschule für den Sportbetrieb

Die Sporthalle der Realschule Höntrop wird von der Stadt Bochum seit dem 22.09.2022 für die Aufnahme unbegleiteter minderjährige Ausländer (UMA) genutzt. Die alternativen Trainingszeiten sind in den einzelnen Gruppen und im Hallenplan hinterlegt. Wann die Halle wieder für den Sportbetrieb zur Verfügung steht, ist derzeit leider nicht absehbar.

Mit einem lockeren 3:0 in gerade einmal einer Stunde Spielzeit holte sich der Spitzenreiter der Landesliga schon vor dem letzten Hinrundenspieltag den schönen, aber dennoch natürlich wertlosen Titel als Herbstmeister.

Aber es war auch ein ungleiches Duell, zwischen dem ungeschlagenen Tabellenführer und dem Schlusslicht TSC Dortmund II, das bislang erst einmal gewinnen konnte.

Neu dabei war Jonas, der erst einige Wochen beim Volleyball dabei ist, sich aber auf längere Sicht zur fehlenden Alternative auf der Libero-Position entwickeln könnte. Er wurde zunächst in der 2.Mannschaft gemeldet, um dort ggf. noch zusätzliche Spielpraxis zu sammeln.

Erstmals nicht in der Startsechs war Jan, denn der Trainer gab den beiden "Langen" über Außen die Möglichkeit mal zusammenzuspielen. Und die nutzen die Möglichkeit gleich reihenweise, obwohl das Zuspiel an diesem Tag durchaus nicht immer optimal war. Zusammen mit den druckvollen Aufschlägen und einem ordentlichem Block ging der erste Satz klar mit 25:13 an den Turnbund.

Auf die beiden weiteren Sätze sollten nun genutzt werden einzelne Spielzüge und anderen Angriffe auszuprobieren, aber oftmals kam es gar nicht dazu, da der Spielzug bereits vorher mit einem Fehler des eigentlichen Gastgebers (durch eine Doppelbelegung in Dortmund und einer schnellen Unterstützung durch das Bochumer Sportreferat wurde das Spiel in Wattenscheid ausgetragen) beendet wurde.

Am Ende hies es 60 Minuten 25:15 und 25:16, wobei keiner der Höntroper Spieler an seine Grenze gehen musste.

Da im anschließenden vermeindlichen Spitzenspiel der erste Höntroper Verfolger SV Schermbeck sang- und klanglos mit 0:3 gegen den TV Hörde unterging, haben die Höntroper mit 16 Punkten und 6 Siegen aktuell drei Punkte und zwei Siege mehr als die Konkurrenz auf dem Konto und stehen schon vor dem abschließenden Hinrundenspiel gegen den VC Bottrop als "Herbstmeister" fest. Allerdings soll im Heimspiel in zwei Wochen gegen den Tabellensechsten, der ers am letzten Spieltag gegen die identische Dortmunder Mannschaft 1:3 verlor, die Siegesserie ausgebaut werden.

Im Dezember und Januar folgenden dann zum Beginn der Rückrunde die vielleicht schon vorentscheidenden Spiele gegen Schermbeck und Hörde, die der Turnbund ja beide zu Saisonbeginn mit jeweils 3:2 schlagen konnte.