Ein Jahr lang, kurz bevor es in der U16 auf das große Feld geht, wird in der U14 auf 7x7 Metern zu viert gespielt. Für die Saison 2020/21 sucht die Mannschaft noch Verstärkung.

Trainingszeiten: 
Montag

16:00-17:30

Anfängergruppe für Mädchen der Jahrgänge 2008 bis 2011
Mittwoch

16:30-18:00

Anfängergruppe für Mädchen der Jahrgänge 2008 bis 2011

In dem ersten Spiel traten die Mädchen der wU14 gegen die SG FdG Herne an, welcher in der Tabelle vier Plätze über dem TB Höntrop steht und damit einen Sieg schwierig machte. Letztendlich haben wir die ersten beiden Sätze 25:11 und 25:13 verloren.

Dies lag vor allem an der sehr starken Ballsicherheit und den Erfahrung des gegnerischen Teams. Dennoch haben sich unsere Spielerinnen vor allem in dem zweiten Satz sehr gut geschlagen: Alle haben sehr gut angefeuert, es wurde mehr Einsatz gezeigt und es wurde sich über jeden gewonnen Punkt gefreut. Die Mädchen ließen sich aber trotz der Niederlage nicht unterkriegen und legten in dem nächsten Spiel noch mal eine Schüppe drauf...

In dem Spiel Nummer 2 spielten die Mädels gegen den SF Niederwenigern Mixed, gegen welchen wir das Letze Mal zu 2:1 verloren haben und uns somit als Ziel gesetzt haben, diese Mannschaft zu besiegen. In dem ersten Satz gab es zu Beginn ein Kopf an Kopf Rennen, bei dem die Höntroper Spielerinnen immer wieder vorne lagen. Allerdings wurde in der Mitte des Satzes abgeschaltet und nicht mehr so viel Einsatz gezeigt, somit konnte sich die gegnerische Mannschaft einen Vorsprung erspielen, welcher ihr später zum Sieg halft. Der erste Satz ging nach einem letzten Kampft der Höntroperinnen mit 23:25 an Niederwenigern. Der zweite Satz sollte jetzt gewonnen werden, allerdings waren die Spielerinnen einfach nicht mehr so konzentriert und auch etwas aufgedreht, sie machten viele Fehler, da sie sich unter Druck gesetzt hatten. Mit jedem Punkt an die Gegner wurden die Mädchen unkonzentrierter. Als es dann 11:23 für Niederwenigern stand gab es eine Auszeit. Nachdem besprochen wurde, dass sich die Höntroper Mädchen gar nicht so unter Druck setzen sollten und sich das Spiel nicht von alleine gewinnen ließe, gab es eine Kehrtwendung. Auf einmal zeigten die U14 Spielerinnen eine total starke Leistung! Sie zeigten mehr Einsatz, bauten den Ball auf und spielten gekonnt in die Lücken. Alles klappte fabelhaft, allerdings war der Vorsprung von Niederwenigern zu groß, sodass die Höntroper das Spiel zu 23:25 verloren. Hätten die Mädchen von Anfang an so gespielt, wie in dem letzten Satz zum Schluss hätte es einen klaren Sieg für die Höntroper gegeben. 

Trotz beider Niederlagen haben sich die Höntroper an dem Spieltag sehr gut gegen beide Mannschaften geschlagen. Die Fortschritte des Trainings sind endlich auch in den Spielen zu sehen - das macht Hoffnung für die nächste Saison!