Die Höntroper Reserve spielt Volleyball in unterschiedlichen Besetzungen zwischen der Landesliga und der Bezirksklasse.

Trainingszeiten: 
Montag

20:00-22:00

Segment 1 (links)
Donnerstag

20:00-22:00

Segment 2 (rechts)
Höntrop II zeigt eine immer weiter aufsteigende Tendenz im Bereich aggressivem Spielaufbau.

 

Die Frauen sind nun immer besser eingespielt, dass Training zeigt Wirkung. Sie haben sich eingespielt und spielen gute Bälle und Angriffe. "Wären wir in der Hinrunde schon so komplex aufgetreten, wäre uns die jetzige Situation bestimmt erspart geblieben", so der Trainer. Am Samstag spielten alle Akteurinnen in gutes Spiel. Leider fehlten aufgrund von privaten Verpflichtungen und Urlaub, zwei Spielerinnen (Jessy und Ivonne). Das bedeutet jedoch zurzeit nichts, da sich alle Mitglieder der Truppe voll reinhängen um dem Abstieg zu entgehen.

Hattingen will unbedingt Aufsteigen und hat als zweiter in der Tabelle auch noch alle Möglichkeiten dazu. Demnach bauten sie in allen drei Sätzen enormen Druck auf. Ihre beiden großgewachsenen Mittelangreiferinnen hatten oft Glück, beim durchstochern des Balles gegenüber dem Höntroper Block. Die in Rot spielenden Höntroper Damen schlugen sich tapfer, aber Hattingen hatte zum Ende immer noch ein paar positive Punkte mehr vom Spiel.

Nach 74 Minuten, fünf abgewehrten Satzbällen im zweiten Satz und zwei abgewehrten Matchbällen im Dritten, hatte Hattingen die Nase vorn. Höntrop gibt aber nicht auf. Es gibt aus zwei Spielen noch sechs Punkte zu holen. Um es mit Mahatma Gandhi zu sagen: "Wenn Du wagst, wächst dein Mut. Wenn Du zögerst, Deine Angst."


Jetzt den TBH unterstützen!